×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog
  • Außenwand von SchwörerHaus

Vorteile unserer Schwörer-Außenwand

Hausbau Blog 2022

Kategorie: Konstruktion
Kommentare: 106

Die Schwörer-Außenwand besteht aus mehreren Funktionsebenen, welche jeweils spezielle Eigenschaften für das Wandsystem zusichern. So steht zum Beispiel die außenseitig angebrachte 16 mm starke Cospan Platte für einen hohen Schallschutz und gewährleistet die Feuerwiderstandsdauer REI90 von außen.

Hinsichtlich des hohen Brandschutzes von 90 Minuten trägt auch die nicht brennbare Wärmedämmung aus Mineralwolle maßgeblich dazu bei.

Rauminnenseitig ist eine 9,5 mm starke Gipskartonbauplatte und 16 mm Holzwerkstoffplatte angeordnet. Durch den Einsatz der Holzwerkstoffplatte lassen sich sehr einfach schwere Lasten an den Außenwänden sowie auch Innenwänden befestigen. So müssen beispielsweise keine Sonderdübel für den Anschluss von Küchenhängeschränke aufwendig in der Wand eingesetzt werden, um den sicheren und dauerhaften Anschluss zu gewährleisten.

Zu den Funktionsebenen zählen natürlich auch die außenseitig angeordnete Luftdichtheitsbahn (Synergietechnik) und innenseitig eingebundene Dampfbremsbahn. SchwörerHaus setzt bewusst eine Dampfbremsbahn ein, um auch in Zukunft die bauphysikalische Funktion des Wandaufbaus gewährleisten zu können.

Auf diese Weise wird unter anderem oft nicht beachtet, dass ein bauseitiger Renovierungsanstrich der Fassade nach zehn Jahren je nach Zusammensetzung der Farbe und bauphysikalischen Eigenschaften die Funktionsfähigkeit des Wandaufbaus negativ beeinflussen kann.

Über den Mythos der atmenden Wände bei diffusionsoffenen Wandaufbauten wurde bereits an anderer Stelle im SchwörerBlog ausführlich berichtet:

Alle Beiträge zum Thema Außenwand

Außenwand von SchwörerHaus
Vorteile unserer Schwörer-Außenwand
wärmedämmung Fertighaus
Wärmedämmung: Fertighaus dämmen mit Mineralwolle
Wandaufbau
Wandaufbau eines Fertighauses von SchwörerHaus
Luftdichte Gebäudehülle
Die luftdichte Gebäudehülle
Atmungsaktive Wände
„Atmungsaktive Wände“ – ein Ersatz für Lüftungsanlagen?
Löcher in der Dampfbremsfolie
Löcher in der Dampfbremsfolie?

SchwörerHaus ist einer der Top Fertighaus-Hersteller

Beliebteste Hausbau-Videos von SchwörerHaus

Einfamilienhäuser von SchwörerHaus
Unsere Einfamilienhäuser in vielen Größen, Architekturstilen und zu unterschiedlichsten Preisen
106 KOMMENTARE
von Jens
19. März 2018, 21:10
Hallo Herr Schäfer,

meine Frage passt leider nirgends richtig rein, daher versuche ich es mal hier: Wir nutzen unseren Dachboden bisher gar nicht. Als im ersten Winter (2016/2017) der Schornsteinfeger kam und die Dachbodentreppe heruntergeklappt hat, kamen uns gleich eine große Menge toter Fliegen entgegen. Auch auf dem Dachboden selbst lagen besonders im Bereich des Dachfensters mehrere hundert toter Fliegen. Anfangs dachte ich, dass die Fliegen während der Bauphase eingeschlossen wurden und dann während des Winters verendet sind. Ich habe dann letzten Sommer Leimstreifen aufgehängt. Als ich kürzlich auf den Speicher bin, waren auch diese voller toter Fliegen. Im Wohnbereich selbst haben wir so gut wie keine Fliegen während der letzten beiden Jahre beobachtet. Daher fragen wir uns wie die Fliegen auf den Dachboden kommen und wie wir das vermeiden können?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
Jens (Auftragsnr 37771)
von Daniel Schäfer
19. März 2018, 10:53
Guten Tag Herr Macht,

durch die Dämmung des Rollladenkastens eignen sich Kippdübel nicht, da diese im Polystyrol nicht umklappen.
Einschraubbare Plattendübel sind in der Regel zunächst für Gipskartonplatten gedacht, speziell Varianten aus Metall sind teils auch für die Montage in Gipsfaserplatten geeignet, sodass dies eine Möglichkeit darstellt. Darüber hinaus gibt es Plattendübel die aufspreizen oder auch Universaldübel mit Spreizfunktion zur Verankerung in Plattenbaustoffen.
Eventuell kann in Ihrem Befestigungsfall auch ein Metall-Spreizdübel eingesetzt werden, was jedoch nicht bei allen Befestigungsgegenständen sinnvoll sein wird.

Da bei unterschiedlichen Baujahren und Haustypen die Rollläden verschieden in der Wand verbaut sind, unterscheidet sich auch der Abstand von der Wandoberfläche bis zur Wicklung, sodass hier keine generelle Aussage getroffen werden kann. Im Randbereich von der Leibung aus ist hier jedoch geometrisch eine längere Schraube möglich als direkt auf Höhe der Wellenmitte (auf dieser Höhe liegt auch die Handkurbeleinführung).
Bei Häusern ab 2014 sind Schrauben mit 50mm möglich. Sollten Sie bei dieser Fensterbreite einen geteilten Rollladen an einem Hebeschiebeelement haben, können Sie direkt in der Mitte schrauben, somit reicht die Schraube am Behang vorbei.

Viele Erfolg
Daniel Schäfer
von Macht
19. März 2018, 08:24
Hallo,

auch mich interessiert die Befestigung von Gardinenstangen über dem Fenster. Aufgrund von großen Fenster (Breite 1,96m) benötige ich in der Mitte des Fensters auf jeden Fall eine Befestigung für die Gardinenstange. Gibt es hierzu von Ihnen Empfehlungen von Gipskartondübeln. Sollte man lieber Hohlraumdübel verwenden oder Dübel zum Eindrehen in die Gipsfaserplatte? Wie lange dürfen die Schrauben bzw. Dübel maximal sein?

Mit freundlichen Grüßen

Harald Macht
von Daniel Schäfer
5. Februar 2018, 16:04
Guten Tag Herr Dornig,

wenn Sie von der Fensterleibung seitlich 5 cm weiter vom Fenster weg gehen, sind Sie außerhalb des Rollladenkastenbereiches.
Der Rollladenkasten geht von der oberen Leibung ca. 20 cm nach oben, sodass Sie eine Schiene auch höher anbringen könnten, um diese noch fest zu bekommen.

Bei einem Tausch der Tapete sollte dem Gipsfaserdeckel nichts zustoßen, kleine Macken und Kratzer können durch Spachteln wieder geglättet werden.
Ein Tausch ist schwierig, da der Gipsfaserdeckel teils mit dem Polystyroldämmteil und der Wand verklebt wird. Sollte die Renovierung die von Ihnen angesprochen wurde mehr auf komplett überarbeitete Wände ausgelegt sein, müssen Sie beachten, wenn der Deckel entfernt wurde, sollte die Dämmung wieder in den Kasten und der Kasten luftdicht verschlossen werden.

Beim Aufbau von außen ist die Materialabfolge abhängig von der zeitlichen Einordnung des Gebäudes. Es gibt Versionen mit einer armierten Putzträgerplatte, später dann das Polystyrol in einem Blecheinfassprofil gehalten, und in aktuellen Konstruktionen das Polystyrol auf der Zementspanplatte mit einem Blechabschlussprofil.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
von Carsten Dornig
2. Februar 2018, 12:45
Sehr geehrter Herr Schäfer,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich müsste noch für die Planung der Gardinenstangenhalter an der Wand wissen, wann links und rechts vom Fensterausschnitt die Doppelbeplankung wieder los geht. Außerdem würde mich interessieren, ob die Gipsfaserplatte im Bereich des Rollladenkastens austauschbar ist, falls sie mal beschädigt werden würde, wenn man die Wände renoviert. Auch interessiert mich, wie im Bereich des Rollladens der Wandaufbau von außen betrachtet ist. Sitzt der Rollladenkasten nach der Cospanplatte oder ist diese ausgespart? Was ist das Trägermaterial der Styroporplatte im Bereich des Rollladens? Vielen Dank bereits im Voraus von mir für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Dornig
von Daniel Schäfer
1. Februar 2018, 16:05
Guten Tag Herr Dornig,

über dem Fenster ist der Rollladenkasten. Dieser bedingt eine Formdämmung. Als innerer Abschluss kommt eine 10mm Gipsfaserplatte.
Für die Befestigung der Rollladenkurbel ist auf der Gipsfaserplatte eine dünne Aluminiumplatte angebracht, in der die Schrauben eingedreht werden.
Für leichte Befestigungen können Sie spezielle Dübel für Gipsbauplatten verwenden. Große Lasten sollten Sie links und rechts des Fensters befestigen.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
von Carsten Dornig
1. Februar 2018, 14:27
Hallo liebes Schwörer-Team,

mein Haus wurde im Oktober 2013 als KfW 55 Haus errichtet und ich habe eine Frage zu den Rollladenkästen. Beim Anbringen einer Gardinenstangenbefestigung oberhalb des Fensters, ist mir aufgefallen, dass im Bereich des Rollladens keine Doppelbeplankung sein kann, sondern lediglich eine Gipsplatte. Gestützt wird diese Vermutung, weil bei mir die Schrauben der Rollladenkurbeln teilweise nicht mehr festzuziehen waren und ich Dübel verwenden musste, damit diese halten. Wäre es daher möglich mir den Wandaufbau im Bereich der Rollladenkästen zu beschreiben. In meinen Unterlagen kann ich keinen Hinweis finden, dass man zum Gardinenbefestigen Dübel benötigt. kann man im Bereich des Rollladens keine schweren Lasten anbringen? Oder muss die Schraube nur ausreichend lang sein zur Überbrückung der Installationsebene? Wie breit und hoch ist der Rollladenkasten? Über die Übersendung einer Zeichnung würde ich mich auch freuen. Meine Auftragsnummer lautet: 35912. Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Dornig
von Daniel Schäfer
2. Oktober 2017, 07:56
Hallo Christian,

der fungizide Schutz ist in der Farbe verkapselt, sodass es zu keiner Auswaschung wie bei früheren Systemen kommt.
Dennoch sollte eine Fassade regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf von Verschmutzungen gereinigt werden. Systemgeber sehen einen Renovierungsanstrich nach 7-11 Jahren vor. Bei starkem Feuchteeinfluss und viel Vegetation, wie an Waldrändern oder auf dem Land, kann es auch schon früher zu erster Algenbildung kommen.
Holzfassaden sollen generell öfters kontrolliert und gewartet werden.
Dies kann abhängig von Ausrichtung, äußeren Gegebenheiten und Farbton, auch schon nach 2 Jahren notwendig sein.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
« 4 5 6 7 8 9 10 »

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER KONSTRUKTION
ALLE BEITRÄGE AUS Konstruktion
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN