×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog

Soziales Engagement in der Dreifürstensteinschule

Bianca Loock-Hummel
Kategorie: Personal
Kommentare: 0

FürstensteinschuleHallo, mein Name ist Richard Dering und ich bin momentan in der Ausbildung zum Industriekaufmann im 2. Lehrjahr. Zusammen mit Julian Mross (Industriekaufmann 1. Lehrjahr) und Cornelius Modl (Schreiner 2. Lehrjahr) bekamen wir die Aufgabe übertragen, die Umsetzung einer Anfrage der Dreifürstensteinschule in Münsingen, eine Schule für SchülerInnen mit körperlichen Beeinträchtigungen zu prüfen bzw. zu realisieren.

Mit einem Schreiben der Lehrerin Frau Neuhäuser Anfang des Jahres wurde die Firma SchwörerHaus gebeten zwei Vitrinen für die Schule zu konstruieren. Die Vitrinen sollen dazu genutzt werden, um die Projektarbeiten der Schülerinnen und Schüler der Dreifürstensteinschule ausstellen zu können.

Ende April vereinbarten wir einen Termin mit der Schulleitung um uns die Schule und die räumlichen Gegebenheiten vor Ort anzuschauen und erste Vermessungen durchführen zu können.

Nach längerem vermessen und simulieren der Vitrine mit verschiedenen Rollstuhlfahrer, sind wir auf einen gemeinsamen Nenner für die Maße der Vitrine gekommen.

Weitere Voraussetzungen für die Vitrine waren:

  • Bruchsicheres Glas
  • Vitrine soll an der Wand hängen, um Unfälle zu vermeiden
  • Sie sollte abschließbar sein
  • Genügend Platz für die Projekte der Schülerinnen und Schüler bieten
  • Die Schule hat für den Kauf der Vitrine ein Budget von 1000 EURO

Nach dem unser Schreiner-Azubi Cornelius Modl die Skizzen für die zwei Vitrine angefertigt und einen grobe Kostenaufstellung erstellt hat, war klar, dass die Möbelstücke nicht in  dem vorgeschriebenen Budget realisiert werden können.

Nach einem Gespräch mit dem Geschäftsführer Johannes Schwörer, war es für die Firma SchwörerHaus selbstverständlich die zwei Vitrinen für die Dreifürstensteinschule zu realisieren und sämtliche Kosten, die den Betrag von 500 Euro  überschreiten werden, von der Firma SchwörerHaus getragen werden.

Nach dem wir mit gutem Gewissen an die Dreifürstensteinschule fahren und der Schulleitung und den Schülerinnen und Schüler die positive Nachricht übermitteln konnten, dass sie auf jeden Fall zwei Vitrinen erhalten werden, kam auch prompt die Zustimmung der Schule für den Start der Fertigung für die Vitrinen.

Fürstensteinschule

Nun liegt es in unserer Hand, die Möbelstücke noch vor den Sommerferien zu fertigen, damit  die Schülerinnen und Schüler zu Beginn des neuen Schuljahres bereits ihre neuen Projekte den Besuchern in den Vitrinen präsentieren können.

0 KOMMENTARE

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER PERSONAL
ALLE BEITRÄGE AUS Personal
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN