×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog

Schwörer Keller - Inklusivleistungen

Hausbau Blog 2021

Kommentare: 31

Immer wieder hören wir von Kunden, dass unsere Keller im Standard „spartanisch“ ausgestattet sind. Dies betrifft vor allem die Elektroinstallation.

Die Elektro-Standard-Ausstattung eines Schwörer Kellers besteht aus:

1 Deckenleuchte mit Wechselschaltung, 1 Steckdose unter dem Schalter im Vorraum sowie 1 Elektroanschluss (separat abgesichert) für eine Waschmaschine im Keller.

Weitere Elektroinstallationen können bei der Ausstattungsberatung individuell festgelegt werden bzw. können auch in Eigenleistung erfolgen.

Was gehört in den „Standard“ eines Schwörer Kellers?

Uns ist es wichtig auch Leistungen wie Abwasser- und Regenverrohrung oder Ausschreibungen der Erd-, Kanal- und Betonarbeiten im Standard anzubieten. Den Bereich Elektroinstallation sehen wird hingegen als „individuellen“ Faktor, den die Bauherren neben der Basisausstattung selbst bestimmen können/sollten.

Einfamilienhäuser von SchwörerHaus
Unsere Einfamilienhäuser in vielen Größen, Architekturstilen und zu unterschiedlichsten Preisen

SchwörerHaus ist einer der Top Fertighaus-Hersteller

Mehr Elektroinstallation als Standardleistung

Soll der Kellerpreis verteuert werden, um zusätzliche Elektroinstallationen im Kellerpreis inklusive zu haben?

Wenn ja, welche Elemente würden Sie sich als „Inklusiv-Leistungen“ bzw. Standardleistungen wünschen?

Elektroinstallation individuell festlegen

Oder sind Sie mit der bisherigen Standard-Ausstattung zufrieden, da Sie lieber individuell festlegen was Sie an Elektroinstallation in Ihrem Keller benötigen bzw. in Eigenleistung machen möchten?

Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Wie denken Sie darüber?

View Results

Loading ... Loading …

Musterhäuser von SchwörerHaus
Besichtigen Sie die Musterhäuser direkt vor Ort und machen Sie sich ein eigenes Bild

Beliebteste Hausbau-Videos von SchwörerHaus

31 KOMMENTARE
von Hans Böhm
3. Juni 2013, 14:33
Nach der von Ihnen erwähnten Umfrage vor ca. 1,5 Jahren haben wir in unserem Hause nochmals lange diskutiert und beschlossen, dass es transparenter ist, wenn wir den Ausstattungsstandard im Keller niedrig belassen. Die Anzahl der Umfrageteilnehmer ist leider nicht repräsentativ. Sehr viele Kunden möchten gerade im Keller viel Eigenleistungen erbringen. Außerdem kann man sich so vom Kauf des Kellers bis zur Ausstattungsberatung noch überlegen, wer die Installation durchführen soll. Grundsätzlich muss diese immer bezahlt werden, egal ob die Installtion bereits im Grundpreis eingerechnet wird oder einzeln dazu kommt.
Selbstverständlich sollten Sie beim Kauf eines Kellers darauf hingewiesen werden. Wenn dies nicht erfolgte, tut es uns leid.
von Holger
17. Mai 2013, 20:43
Hallo Herr Böhm,

ich finde es schade, dass Sie solch eine Sache anstoßen, geändert hat sich bisher in mehr als 1,5 Jahren aber leider nichts!!
Wir stehen kurz vor der Bemusterung und ärgern uns darüber, dass hier nichts praktikables im Standard ist.
Kellerräume ohne Licht und ohne Steckdose, wo gibts denn sowas?
Für viel Geld muss hier zwangsläufig nachgerüstet werden. Kundenorientierung sieht anders aus.
Nicht mal eine Steckdose für einen Trockner ist inklusive, obwohl dies in fast jedem Haushalt seit Jahrzehnten zum Standard gehört.
von Oliver
19. Februar 2013, 17:08
Hallo Herr Böhm,

dieser Blogeintrag ist nun schon einige Monate alt. Hat sich etwas an der standard Elektroinstallation der Keller getan?
von Tziopanos
12. August 2012, 00:40
Allgemein kann man schon sagen, dass man sehr viel spart, wenn man solche arbeiten( Aufputz Dosen und Schalter selbst macht. Ich finde auch gut das Schwörer bei der Bemusterung sehr ehrlich mit umgeht und darauf hinweist, dass es mit ihnen vielleicht unverhältnismäßig teuer ist.

Allerdings halte ich es für einen absoluten Blödsinn, das im Technikraum noch nicht einmal eine Steckdose vorgesehen ist. Sehr schnell braucht man gerade hier mal Licht um die Geräte zu bedienen, also fehlt auch eine Lampe die auf jeden fall ohne Aufpreis drin sein sollte, weil das Bedienen der Haustechnik im dunklem Winter ohne, gar nicht möglich ist. Und auch dies ist der Ort wo man schnell auch mal sowas wie eine Kondenswasser Hebeanlage braucht die gerne auch mal Strom haben will. Also bitte nachbessern! Da der sicherungskasten auch hier ist, dauert die Installation nicht mehr als eine halbe Stunde, und das Material vielleicht gerade einmal 20€.
von Daniel Jauss
16. Juli 2012, 09:29
Standard-Ausstattung sollte pro Kellerraum ein Deckenauslass und eine Aufputz verlegte Lichtschalter/Steckdosen-Kombi, jeweils neben der Türe sein. Dass muss Schwörer eigentlich locker ohne Mehrpreis hinbekommen. Wenn da der Elektriker 2 Stunden in einer Standard-Kellergröße mit 3 Räumen dran arbeitet ists wahrscheinlich schon viel.

Alles andere: Weitere Lichtauslässe, weitere Steckdosen, Unterputzverlegung, etc. kann dann ja Aufpreispflichtig sein.
von Klaus Z.
13. Juli 2012, 21:58
Mehr Elektroinstallation als Standardleistung - ein klares ja!!!

Die Elektro-Ausstattung für den Keller sehr bescheiden. aber der Preis für zusätzlich Sachen ist sehr hoch.

Sinnvoll wäre auch ein Licht im Treppenabgang zum Keller, so wie ein Licht+Schalter im Technikraum,
sowie 2 Steckdosen für Trockner und Waschmaschine.
Auch weitere Lichtauslässe in den Kellerräumen sollten kein Problem sein, da man ja nur die Schalter Aufputz legen müsste, und die Kabel für die Lichtauslässe gut in den Bereich über den Gipskartonplatten verlegen kann.Dies sollte ja auch problemlos für weitere Steckdosen praktikabel sein.

Der Preis für diese Sachen rechtfertigt die Anhebung des Grundpreises meiner Meinung nach nicht.
von Martin K.
17. Mai 2012, 19:48
Die Elektro-Ausstattung für den Keller (soweit man dies überhaupt so nennen darf) ist schon sehr spärlich. Bei der Bemusterung fragte ich nach, was eine zweite Steckdose für einen Trockner kostet. Mir wurde mitgeteilt, dass hierfür 280,- Euro fällig würden. Es müsste nämlich ein eigene Stromkreis mit Sicherung sein. Ich bin zwar kein Elektriker, aber der Preis ist schon sehr hoch.

Zudem wäre es auch sinnvoll, wenn im Technikraum, standardmä0ig Licht mit Schalter vorhanden wäre. Der Aufwand hierfür dürfte nur wenige Euro betragen und sollte wohl auch ohne Anhebung des Grundpreises möglich sein.
von Tobias Kuhn
8. Mai 2012, 08:45
Hallo Manfred,

die Befestigung von Gardinenschienen an der Gipskartondecke kann mittels Gipskartonschrauben (je nach Schiene z.B 3,9x35mm) erfolgen. Diese sind meistens grobgewindiger als normale Spanplattenscharauben. Zusätzlich kann die Schiene noch mit einem PU-Montagekleber fixiert werden.
« 1 2 3 4 »

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER KELLER & BODENPLATTE
ALLE BEITRÄGE AUS Keller & Bodenplatte
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN