×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog
  • Schwörer Haus Cube

Schwörer-Häuser CUBE und MONO

Entworfen in Zusammenarbeit mit der SCHÖNER WOHNEN Redaktion

Vanessa Kurz
Kategorie: Allgemein
Kommentare: 0

Im Jahre 2010 hatte die Zeitschrift SCHÖNER WOHNEN zu ihrem 50. Geburtstag gemeinsam mit SchwörerHaus die Vision von zukunftsweisendem Wohnen manifestiert. Die Kooperation mit SCHÖNER WOHNEN, dem erfolgreichsten Wohnmagazin Europas, zeigte die Zusammenführung der beiden Welten Design und Architektur, die gegenseitig durch neue Impulse voneinander profitierten.

Die beiden Schwörer-Musterhäuser CUBE und MONO vereinen dabei die Stil- und Gestaltungskompetenz von Europas größtem Wohnmagazin und die Wohnwünsche der Leserinnen und Leser mit der bautechnischen und energetischen Innovationskraft von SchwörerHaus.

Einfamilienhäuser von SchwörerHaus
Unsere Einfamilienhäuser in vielen Größen, Architekturstilen und zu unterschiedlichsten Preisen

SchwörerHaus ist einer der Top Fertighaus-Hersteller

Im Jahre 2010 wurde zum Jubiläumsjahr von SCHÖNER WOHNEN gemeinsam das Schwörer-Haus CUBE in Hohenstein-Oberstetten als sogenannter Energiewürfel mit positiver Energiebilanz im Musterhauszentrum Hohenstein-Oberstetten realisiert. Das Plusenergiehaus, das Ästhetik, Behaglichkeit und Technik mit einem durchdachten und überzeugenden Energiekonzept verbindet, zeigte wohin die Reise beim Bauen und Wohnen geht. Nicht nur außen ist es ein echter Hingucker, im Inneren des Hauses überzeugt es mit hochwertigem Design. Auch noch heute ist das Schwörer-Haus CUBE aufgrund seiner modernen Architektur sehr beliebt.

Das Schwörer-Haus Cube wurde 2010 von Jürgen Lohmann entworfen: ein einfacher Kubus, der durch eine innovative Fassadengestaltung sowie auch durch eine Rahmenkonstruktion bzw. Luftbalken aufgelockert wird. Auch die spielerisch angeordneten Fenster in unterschiedlichen Formaten geben dem Gebäude das gewisse Etwas.

Es handelt sich um ein Plus-Energiehaus: Die Photovoltaik-Anlage, die in der Fassade integriert wurde und auch auf dem Dach aufgeständert ist, erzeugt 4.600 kWh Strom pro Jahr. Für Heizung, Warmwasser und Anlagenstrom werden 4.200 kWh pro Jahr benötigt. Das heißt, es entsteht ein Überschuss von 400 kWh, der für das Laden eines Elektrorollers verwendet werden kann.

Im Inneren des Hauses dominieren natürliche Materialien und eine vom Designer entworfene Inneneinrichtung. Ein Großteil der Möbel wurde in der Schwörer-Design-Schreinerei angefertigt.

Weitere Informationen zum Schwörer-Haus CUBE  
Im November 2014 wurde das Schwörer-Haus MONO im Fertighauscenter in Mannheim gemeinsam geplant und errichtet. Das Besondere an diesem Haus: Es ist von innen nach außen geplant. Durch den quadratischen Grundriss lässt es sich an wechselnde Lebenssituationen optimal anpassen.

Mit dieser zweiten Kooperation mit SCHÖNER WOHNEN, geht SchwörerHaus neue Wege. Ein schlichtes Haus mit großen inneren Qualitäten zu einem bezahlbaren Preis. Das ist das Schwörer-Haus MONO. Die Menschen wollen nicht nur bauen, sondern auch wohnen. Deshalb vereinten die Experten von SCHÖNER WOHNEN ihre Architektur- und Stilkompetenz bereits in der Planungsphase mit der Erfahrung von SchwörerHaus.

Dabei überrascht das Schwörer-Haus MONO auf den ersten Blick durch seine eher verschlossen wirkende Fassade. Hinter dieser Optik steckt die Idee, das Haus ganz als Rückzugsort für seine Bewohner zu gestalten, dem Trend des „cocooning“ folgend. Jedes einzelne Fenster wird bewusst gesetzt, für die perfekte Belichtung des Innenraumes und für gewählte Ausblicke in die Umgebung, also auch ganz nach den Wünschen der Bauherren und den Gegebenheiten des Bauortes.

Die Fenster dienen so nicht dem äußeren Betrachter und einer gefälligen, symmetrischen Fassadengestaltung, sondern der idealen Nutzung des Hauses. Weniger Fenster bedeuten natürlich auch eine Kostenersparnis für die Baufamilien, sowohl in der Anschaffung als auch in der Pflege und Unterhaltung.

Innen überrascht das Haus durch seine Helligkeit und Weite. Der Grundriss ist ein Quadrat, die Erschließung des Obergeschosses erfolgt durch eine geradlinige Treppe. Dadurch entstehen gleichwertige große Räume und minimale Verkehrswege. Nur zwei Wände sind statisch notwendig, der First ist beliebig drehbar und der Grundriss kann um die Mittelachsen gespiegelt werden. Dadurch funktioniert dieses Hauskonzept auf nahezu jedem Grundstück und für Paare genauso, wie für mehrere Generationen oder Familien mit bis zu drei Kindern. Das Haus kann sich flexibel auf sich verändernde Lebenssituationen anpassen, denn Trennwände lassen sich einziehen oder herausnehmen.

Aktionshäuser von SchwörerHaus
Überzeugen Sie sich von unserem sagenhaften Preis-Leistungsverhältnis

In Mannheim zeigen wir in unserem Musterhaus eine Grundrisskonzeption mit dem Wohnzimmer im Obergeschoss. Dieses ermöglicht eine besondere Interpretation des Wohnens, passend zur Gesamtkonzeption. Wohnen wird so zum Privatbereich der Familie, zum Rückzugsort. Der großzügige Koch-/Essbereich im Erdgeschoss hingegen zeichnet sich durch Geselligkeit aus, hier kocht man mit Freunden und Familie, feiert oder trifft sich mit der besten Freundin beim Sektfrühstück.
Wie der vorhandene Platz und die einzelnen Räume und Geschosse letztendlich genutzt werden, entscheidet jeder Bauherr ganz individuell.

Neben diesem besonderen Grundrisskonzept bietet das Schwörer-MONO auch jede Menge kleine Besonderheiten, wie zum Beispiel das knallige Orange im Eingangsbereich, das den Flur in ein warmes „Willkommen-Licht“ taucht und optisch den Raum erweitert.

Der funktional geplante Technikbereich nimmt wenig Grundfläche des Hauses ein und bietet zusätzlich Platz für Waschmaschine, Trockner und andere Utensilien.
Eine gerade Treppe, die unten geschlossen ist, wirkt wie ein kleines Raumwunder – so versteckt sich zusätzlicher Stauraum für Vorräte, Putzutensilien und was auch immer Sie noch unterbringen möchten.
Tapeten mit floralen Motiven – ein Relikt von Gestern? Ganz und gar nicht! Sowohl im großzügigen Büro oder Gästebereich im Erdgeschoss als auch im Kinderzimmer und Schlafbereich im Obergeschoss überzeugen wir Sie vom Gegenteil. Die Tapeten erzeugen eine optische Weite und tauchen die Räume in Kombination mit den Wandfarben in eine harmonische Stilwelt.

Ahornpaneele im Kniestock und in den Dachschrägen zaubern Wärme und Gemütlichkeit in die Räume des Obergeschosses. Durch den giebelhohen Ausbau entsteht ein Gefühl von Weite. Hier kann man durchatmen!
Ein weiteres Highlight im Wohnbereich ist das integrierte Sitzfenster. Hier kann man bei schöner Aussicht lesen, die Sonne und den Regen genießen oder auch zu zweit genüsslich plaudern. Der innovative Schreibtisch direkt daneben macht sich bei Bedarf ganz schmal und ist dabei schnell aufgeräumt – einfach Klappe zu!

Sie möchten all das live erleben? Dann besuchen Sie uns im Fertighauscenter Mannheim.
Mehr zum Schwörer-Haus MONO

Beliebteste Hausbau-Videos von SchwörerHaus

0 KOMMENTARE

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER ALLGEMEIN
ALLE BEITRÄGE AUS Allgemein
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN