×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog

Schöne Ferien bei SchwörerHaus

Bianca Loock-Hummel
Kategorie: Im Unternehmen
Kommentare: 0

Das diesjährige Ferienprogramm fand im Zeitraum 29. Mai bis 1. Juni unter dem Motto  „Garten“ statt. Es waren viele Kinder beteiligt, welche beim Programm auch viel Spaß hatten. Die Gruppe der 3- bis 6-jährigen stand  unter der Leitung von Verena Ruoff und Jana Holzhauer. Die Gruppe der 6- bis 10-jährigen stand unter der Leitung von Janina Herter, Alexandre Eyebe und Corina Ott. Die Gruppe der 10- bis 14-jährigen stand unter der Leitung von Janina Kleck und Lea Raach. Die Vorbetreuung der Kinder übernahmen Florian Rauscher und Saskia Wörz.

Marcel Jäger ist einer der Teilnehmer des „Schöne Ferien“ Programms
gewesen und hat für uns im Anschluss einen tollen Erlebnisbericht geschrieben.

Wir wünschen Ihnen
viel Spaß beim Lesen!

Marcel Jäger, 12 Jahre:

Dienstag 29. Mai:

Morgens fingen wir mit einer Kennenlernrunde an. Jeder sagte seinen Vornamen und ein paar Hobbys. Nachdem wir uns kennen gelernt hatten, lernten wir noch die Namen der mittleren Gruppe kennen. Jetzt kannte „jeder jeden“. Um halb elf gab es „endlich“ Frühstück. Yannik, Valentin und Marcel J. hatten Frühstücksdienst. Als alle fertig waren, räumten alle zusammen den Tisch ab. Nachdem alle ihre Sachen aufgeräumt hatten, durften die Jungs wieder Fußball spielen und die Mädchen wieder im Freien spielen. Um die Mittagszeit gingen alle zum Mittagessen. Es gab Nudeln, Wurst und Kartoffelsalat. Nachmittags gingen wir alle zum Sportplatz und spielten Fußball und ein Unospiel. Das Unospiel funktioniert so: Es gibt vier Teams, es werden alle Karten in die Mitte gelegt, dann werden vier Karten gezogen, die Farbe, welche man gezogen hatte, war die Teamfarbe. Nun muss immer einer von jedem Team vorrennen und eine Karte mit der Teamfarbe suchen. Als wir wieder in der Kantine waren, gab es einen Imbiss, welchen Jannek, Jannik, Gabriel und Maximilian vorbereitet hatten.

Mittwoch 30. Mai:

Morgens gab es wie jeden morgen Frühstück. Heute hatten Lea, Keana und Romy Frühstücksdienst. Anschließend machten wir ein Plakat mit dem Titel „Mein Garten“,  auf welches jeder Sachen schrieb, welche er mal in seinem eigenen Garten haben will.

Anschließend liefen Lisa und Lea herum und machten mit den Kindern ein Interview. Sie fragten die Kinder, wie sie die Woche bis jetzt fanden. Die meisten Kinder antworteten positiv. Danach gab es Mittagessen. Heute gab es Pommes Frites mit Chicken Nuggets. Nach dem  Essen bastelten alle Kinder ein Stecktopf aus Holz, welchen jeder selbst in beliebigen Farben anmalen und anschließend zusammenstecken konnte. Danach konnten alle, welche schon fertig waren, wieder spielen. Kevin und Johannes versuchten ihr Glück an einem 3D Puzzle. Die kleine Gruppe bastelte sich Windräder. Gegen 14 Uhr gingen alle zu den Musterhäusern, dort war eine Wasserrutsche aufgestellt. Leider war die Wasserrutsche für die ganz großen Kinder zu klein und zu kurz. Deswegen ging Lea Raach und Janina Kleck mit den großen Jungs auf den Sportplatz. Die großen Mädchen blieben bei den Musterhäusern weil die Jungs ihnen zu chaotisch waren. Dort spielten sie auf der Wiese neben der Rutsche selbst Fußball. Gegen später gab es dann wieder Imbiss. Heute gab es Obstsalat, dieser wurde von Kevin, Marcel S. und Simon vorbereitet.

Donnerstag 31. Mai:

Morgens gab es wieder Frühstück, dieses mal mussten Jule, Fabienne und Lisa das Frühstück vorbereiten. Nach dem Frühstück gingen Alex und Lea mit den Kindern ins Freie und sie spielten faules Ei. Gegen 11 Uhr kam Janina und holte alle Kinder herein, denn sie durften Gießkannen anmalen. Die Jungs durften mit Brennkolben sich eigene Vesperbretter gestalten.  Um die Mittagszeit gingen alle in die Kantine zum Mittagessen. Es gab Spaghetti Bolognese. Nachdem alle mit dem Essen fertig waren gingen die Kinder wieder in die Kantine zurück, nur die Gruppe der großen Kinder nicht, sie durften in einen eigenen Raum und dort den Film namens: „Jurassic Park 3“ anschauen. Zeitgleich spielten die anderen im Freien. Gleich danach bastelten alle Kinder ihr eigenes „Rezeptbuch“. Vincent wollte eigentlich noch sein Vesperbrett gestalten, aber der Lötkolben war kaputt. Deswegen kamen die flotten Betriebselektriker und reparierten das heiße Gerät. Anschließend stellte sich heraus dass die Nadel des Kolbens kaputt ist.

Freitag 01. Juni:

Heute morgen gab es wie jeden Tag Frühstück. Anschließend gingen alle raus. Wir spielten z.B. „Faules Ei“ und andere spaßige Spiele. Lea spielte mit einigen Kindern „Verstecken“. Danach durfte jeder sein eigenes Rezeptbuch basteln und gestalten. Zur Mittagszeit gingen alle zum Essen in die Kantine. Es gab Pfannenkuchen mit Apfelmus. Es war sehr lecker. Anschließend war „chillen“ (= faulenzen) angesagt. Um 13:30 Uhr mussten Lisa und Lea ihre Umfrage abtippen. Trotzdem, dass Lea unheimlich Kopfschmerzen hatte biss sie sich durch und half Lisa. Um 14 Uhr präsentierten wir unseren Eltern, was wir in dieser Woche beim Schwörer gemacht haben.

Alles in allem war es eine super schöne und abwechslungsreiche Ferienwoche bei SchwörerHaus. Ich freue mich schon auf die nächste Ferienbetreuung in den Sommerferien.

Viele Grüße Marcel Jäger (12 Jahre)

0 KOMMENTARE

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER IM UNTERNEHMEN
ALLE BEITRÄGE AUS Im Unternehmen
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN