×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog

Pollenflug

Hausbau Blog 2021

Kommentare: 19

Derzeit haben es viele Allergiker schwer. Die vielen Pollen in der Luft setzen ihnen sehr zu. Gestern habe ich mit einem Kunden telefoniert, der stark unter dem derzeitigen Pollenflug leidet. Ich konnte ihn auf unsere selbst entwickelte Haustechnik mit integriertem Filtersystem hinweisen, die für Allergiker spezielle Pollenfilter bietet. Alle 2 Stunden wird die komplette Luft im Haus ausgetauscht, so dass die Bewohner ständig mit frischer, sauerstoffreicher Luft versorgt sind. Gleichzeitig gleitet die Luft über ein Filtersystem und wird so von Pollen und Staubpartikeln gereinigt. Verschiedene Filterklassen mit unterschiedlichen Abscheidungsgraden stehen dabei zur Verfügung.  In den Wintermonaten werden bis zu 90% der Wärme im Haus zurückgewonnen, die der frischen, kalten Luft wieder zugeführt wird. Im Sommer lässt sich über einen Bypass diese Wärmerückgewinnung ausblenden. Insbesondere in den Nachtstunden gelangt dann wieder frische, kühlere Luft ins Haus.

Somit dienen die Vorteile einer Lüftungsanlage nicht nur Allergiker.  Mir ist es daher unverständig, wie im Jahr 2010 noch Häuser ohne Lüftungstechnik gebaut werden können.  Bei SchwörerHaus jedenfalls werden 99% aller neu gebauten Häuser damit ausgestattet.

Gerne freue ich mich auf Ihre Erfahrungen und Kommentare.

19 KOMMENTARE
von Heinrich Suhrenbrock
13. April 2012, 10:15
Hallo Thomas,

jedes Schwörer Haus erhält eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, da die gesetzlichen Vorgaben bezüglich der Lufthygiene mit der reinen Fensterlüftung kaum
zu gewährleisten sind. Mit einer Lüftungsanlage wird die Luft kontrolliert, d.h. alle zwei Stunden komplett erneuert, wobei die Wärme der Abluft zur Vorwärmung der frischen Zuluft verwendet wird.
Probleme mit der Hygiene im Kanalsystem hatten wir noch nie.

Zum Leistungsumfang unserer Lüftungsanlagen zählt natürlich eine Steuerung die verschiedene Programme beinhaltet, z.B. Sommerbetrieb, Winterbetrieb usw. Selbstverständlich kann über ein Fernbedienteil im Wohn-/Esszimmer die Lüftungsanlage auch ausgeschaltet werden, allerdings muss dann über Fenster gelüftet werden. In der Heizperiode bedeutet dies aber erhöhter Wärmeverlust, eventuell Feuchteschäden und ein höherer Schadstoffanteil bei nicht ausreichender Fensterlüftung.

Als Dunstabzugshaube empfehlen wir eine Umlufthaube, einerseits wegen der Luftdichtheit des Gebäudes und andererseits um den Wärmeverlust niedrig zu halten.
Eine Unterdruckabsicherung ist für einen gefahrlosen Betrieb eines Kaminofens erforderlich, sofern eine Lüftungsanlage installiert wird oder eine Dunstabzugshaube mit
Abluft ins Freie.
von Thomas
10. April 2012, 23:45
Hallo, ich hätte hiermal unter Punkt 1 eine Grundsatzfrage.
1. Baut Schwörer mir heute noch ein Haus ohne Lüftungsanlage?Wir sind sehr Skeptisch was die Hygiene in den Absaugrohren betrifft.
2. Wäre es möglich die Lüftungsanlage einfach nicht einzuschalten ?
3. Ich möchte meine Dampfabzugshaube der Küche auf jedenfall ins Freie führen, da diese ja dann gegen die Lüftungsanlage arbeitet, wird dann wieder eine Unterdruckabsicherung Pflicht?
Grüsse nach Oberstetten
von Walter
10. Februar 2012, 22:38
Hallo, können Sie mir bitte mitteilen, innerhalb welcher Zeit sich die Lüftungsanlage bzgl. des Wärmetauschers amortrisiert. Da Pollen usw. kein Problem sind und es mir lediglich um eine effiziente Lüftung geht, wäre dies der einzige Grund diese einzubauen bzw. einbauen zu lassen. Ein Annäherungswert würde genügen. Die Anlage wäre in einem Fertighaus mit heutigem Standart verbaut.
Freundliche Grüße W.
von Albrecht Schwarz
6. Juni 2011, 08:26
Hallo Frau Schömburg,

Rauchgerüche lassen sich leider nicht über normale Filter ausfiltern. Abhilfe kann ein so genannter Kohleaktivfilter schaffen. Hier greifen wir auf ein Produkt der Smeets zurück. Gerne können Sie die Details auf der Internetseite von www.smeets.de abrufen. Die zusätzliche Filterbox lässt sich bestimmt in Ihre WGT integrieren.
Bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an unsere Kundendienstabteilung.
von Sandra Schömburg
3. Juni 2011, 19:32
Sehr geehrter Herr Schwarz,

mit Interesse haben wir die Texte zum Thema Filter ins. Pollenfilter verfolgt.
Wir würden gern wissen, ob es schon eine Filtermöglichkeit gibt, um Rauchgerüche von Kamin (im Winter) und Feuerstellen (im Sommer) herauszufiltern.
Leider sind wir durch benachbarte Häuser in diesem Winter ziemlich beinträchtigt wurden, so dass wir die Anlage ausschalten mussten, um die Gerüsche nicht ins Haus zu bekommen. Auch mit der Frischluftzuführ zur Zeit ist es schwierig, wenn in der Umgebung hin und wieder Feuerstellen angezündet werden. Kann Schwörer hierzu eine Lösung anbieten?
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
S. Schömburg
von Albrecht Schwarz
11. Januar 2011, 13:43
Hallo Herr Thomas,

gerne geben wir Ihnen hier Auskunft. Bedingt durch verschiedene Ausführungen von Sole-EWT's wäre es das Beste, wenn Sie sich mit Ihrer Auftragsnummer kurz im Kundendienst melden würden. Gerne prüfen wir, welchen Typ Sie haben und helfen Ihnen gezielt weiter.
von Thomas
10. Januar 2011, 13:24
S.g. Herr Schwarz!

Wir haben ebenfalls den Sole-EWT, unser Lüftungsgerät ist aber trotzdem mit einem Außenluftfilter ausgestattet. Allerdings mit dem normalen und nicht mit dem Pollenfilter. Könnten bzw. müssten wir den Außenluftfilter im Lüftergerät aus den oben genannten Gründen entfernen? Unser Haus wurde im Oktober 2010 montiert.

Danke
Schöne Grüsse
Thomas
von Albrecht Schwarz
10. Januar 2011, 11:40
Hallo Frau Fink,

gerne möchten wir auf Ihre Fragestellung zu den Pollenfilter eingehen.
Sie haben als Zusatzausstattung vor Ihrer WGT-Anlage einen "Sole Erdrohrwärmetauscher". Dieser Wärmetauscher ist ein äußerst filigranes Bauteil. Deshalb ist es notwendig, die Luft bereits vor diesem Bauteil zu filtern, was über den im Sole- Wärmetauschergehäuse integrierten Filterkassette auch erfolgt. Dieser Filter ist von sehr hoher Qualität, ein so genannter F 7 Feinstaubfilter. Derzeit stehen für diesen Sole-EWT nur dieser Filtereinsatz zur Verfügung. Der so genannte Pollenfilter entspricht F 5 Qualität. Da die Vorfilterung in Ihrem Fall bereits die höherwertige F 7 Qualität entspricht, ist kein 2. Filter auf der Außenluftseite im Lüftergerät mehr nötig. Außerdem hat jeder Filter natürlich auch einen gewissen Druckverlust des Gesamtsystemes zu folge, der ggf. über Lüfterleistung und somit Strom wieder ausgeglichen werden müsste.
Diese beiden Gründe haben uns dazu bewegt, in der von Ihnen gekauften Anlagenversion auf den Außenluftfilter im Lüftergerät zu verzichten, vorausgesetzt die die Außenluft wird bereits, wie in Ihrem Fall über den F 7 Vorfilter gefiltert. Dieser F 7 Vorfilter ist vom Hersteller mit einer Standzeit von 6 bis 9 Monate angegeben, danach muss er spätestens ausgetauscht werden. Ein lästiges absaugen mittels Staubsaugers wird von uns in keinem Fall empfohlen.
Was die bereits bestellten und gelieferten Pollenfilter für die Außenluft angeht, können wir uns einen Umtausch durchaus vorstellen. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an unseren Kundendienst. Abschließend zu Ihrer Preisfrage: die Pollen bleiben im Filter des Sole-EWT's.

Freundliche Grüße, Albrecht Schwarz
« 1 2 3 »

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER HAUS- & HEIZTECHNIK
ALLE BEITRÄGE AUS Haus- & Heiztechnik
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN