×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog
  • FlyingSpace Modulhaus

So bauen Sie ein Modulhaus

Hochwertige Modulhäuser bzw. Tiny Houses von SchwörerHaus

Kategorie: Allgemein
Kommentare: 0

Was ist ein Modulhaus?

Ein Modulhaus ist ein kleines Haus mit ca. 30-50 qm Wohnfläche, das in einer Fabrik unter idealen Witterungsbedingungen vorgefertigt wird. Das einzelne Modul wird bereits in der Produktionshalle fertig montiert und je nach gewünschter Ausbaustufe ausgestattet. Im Anschluss wird es auf einen LKW verladen und zur Baustelle transportiert. Vor Ort wird es per Kran auf entsprechende Fundamente gestellt, fertig montiert und an Strom, Wasser etc. angeschlossen, somit ist es innerhalb weniger Stunden bezugsbereit.

Einfamilienhäuser von SchwörerHaus
Unsere Einfamilienhäuser in vielen Größen, Architekturstilen und zu unterschiedlichsten Preisen

SchwörerHaus ist einer der Top Fertighaus-Hersteller

Beispiele moderne Modulhäuser

Modulhaus als Holz-Fertighaus von SchwörerHaus

„Container-Haus“ oder „Schwörer-Modulhaus“?

Wenn Sie folgende Fragen mit „ja“ beantworten

  • Sie möchten ein kleines Modulhaus, in dem Sie das ganze Jahr über wohnen, arbeiten und entspannen können?
  • Es soll wärmegedämmt sein, effizient belüftet/beheizt werden können, eine hochwertige Ausstattung haben – also ein vollwertiges Zuhause in mini?
  • Möglicherweise sogar barrierearm?

dann sind die Modulhäuser von SchwörerHaus, auch bekannt als „FlyingSpaces“ die ideale Lösung für Sie!

Schwörer Modulhaus = kleines Holzfertighaus von SchwörerHaus

Riesige Unterschiede zwischen einem „großen“ Fertighaus und kleinen Modulhaus gibt es bei SchwörerHaus nicht, zumindest nicht was die Qualität, die Ausstattung und den Service angeht – lediglich die Größe, Haustechnik und die Produktion sowie Montage wurden auf das Modulhaus-Konzept optimal angepasst.

Die Schwörer-Modulhäuser genannt „FlyingSpaces“ werden im firmeneigenen Werk witterungsunabhängig und computergesteuert in hochwärmegedämmter Holzbauweise ohne chemischen Holzschutz und in bewährter Schwörer-Qualität vorgefertigt.

Verschiedene Größen, Grundrissvarianten und die Option, mehrere Module zu kombinieren oder zu stapeln, eröffnen eine Fülle an Möglichkeiten. Per LKW gelangen die schlüsselfertigen Tiny Houses an einem Stück an ihren Standort und werden dort mit einem Kran aufgestellt.

Modulhaus: Vorteile auf einen Blick

1. Kurze Bauzeit

Modulhäuser sind innerhalb weniger Stunden montiert

Die FlyingSpaces werden im eigenen Werk am Schwörer Firmensitz im schwäbischen Hohenstein-Oberstetten vorgefertigt. Per Tieflader gelangen die schlüsselfertigen Minihäuser an einem Stück an ihren Standort und werden dort mit einem Kran in Rekordzeit aufgestellt. Große Eingriffe in die Umgebung sind dafür nicht notwendig. Außer Punktfundamenten, Schächten und den Hausanschlüssen muss nichts vorbereitet werden.

Wie funktioniert das genau mit Transport & Montage der Modulhäuser?
Die Reise eine Modulhauses
Das 30 m² große Minihaus macht sich auf den Weg zu seinem neuen Standort – sichern, verladen, los geht’s. Ein Blick in die Produktion zeigt zudem, wo und wie das FlyingSpace hergestellt wurde.

Kommen Sie mit und begleiten Sie das Minihaus auf seiner Reise.

Zum Video
Tiny House in der Luft: Transport von Minihäusern:

2. Individuelle Planung

Modulhäuser werden individuell nach Kundenwunsch geplant & gebaut

Gemeinsam mit Ihnen planen wir Ihr individuelles FlyingSpace Modulhaus – das beinhaltet insbesondere eine flexible Grundriss-, Fassaden- und Fenstergestaltung. Verschiedene Abmessungen bis maximal 14,50 x 4,35 m sind möglich. Der Grundriss kann ganz offen gehalten oder individuell unterteilt werden – bis hin zu einer 3-Zimmer-Wohnung, bei Bedarf auch barrierearm.


Beispiel: Individuell geplant – FlyingSpace Aufstockung Familie Hoff
Familie Hoff plante ihr Gästehaus so, dass im FlyingSpace der Wohnbereich mit Küche, Essplatz und Duschbad untergebracht ist. Zusätzlich wurde ein Teil der Garage von der Familie in Eigenleistung zum Schlafraum umfunktioniert. Beide Geschosse wurden mit einer geradläufigen Treppe miteinander verbunden.

Details & Bilder:
Tiny House als Ferienhaus

3. Hochwertige, optimale Ausstattung

Wie kann man ein so kleines Haus optimal einrichten?

Schlüsselfertige* FlyingSpaces sind ab Werk fix und fertig, auf Wunsch auch mit passgenauen und platzsparenden Einbaumöbeln aus der Schwörer Design-Schreinerei, so dass der Einzug mit den eigenen Möbeln nach kurzer Zeit möglich ist. Die Planerinnen und Planer der FlyingSpaces setzen von vornherein auf ausgeklügelte Grundrisse, die trotz minimaler Fläche ein Maximum an Wohnkomfort bieten. Beim Innenausbau wird viel Wert auf wohngesunde Materialien gelegt. Vom Einkauf über die eigene Fertigung mit Qualitätsmanagement bis hin zur Montage mit eigenen Leuten unterliegt der gesamte Ablauf der Kontrolle unternehmenseigenen Qualitätsmanagement.

* Schlüsselfertig: inklusive Malerarbeiten und Bodenbeläge nach BAB (Bau- und Ausstattungsbeschreibung), das heißt „Bezugsfertig“. Die aktuelle BAB erhalten Sie bei Ihren Schwörer-Bauberater vor Ort.

 

Schwörer-Design-Schreinerei

Die Design-Schreinerei bietet clevere Einrichtungsideen – passgenau zu Grundriss- und Hausplanung. Gerade bei kleinen Wohnflächen sind platzsparende Möbel und intelligente Stauraumlösungen immens von Vorteil.

Möbel und Eichrichtungsideen, die faszinieren.

Zu den Beispielen

4. Flexibel einsetzbar

Wie sieht ein moderndes, flexibles Modulhaus-Konzept aus?

Das neue Schwörer-Musterhaus im Schwarzwald bei Rust zeigt wie modernes, flexibles Wohnen zukünftig aussieht. An das nachhaltig gebaute Einfamilienhaus ist ein modernes Modulhaus angeschlossen. Der Hauptzugang erfolgt vom überdachten Carport aus und im Inneren befindet sich neben einem offenen Koch-Essbereich ein Schlafzimmer sowie ein komfortables Badezimmer.

Das Modulhaus bzw. „Flying Space“-Wohnmodul ist zunächst als Wohnraum für die Großelterngeneration konzipiert. Es kann aber auch als Büroanbau oder als Wohnraum für flügge werdende Kinder flexibel genutzt werden. Auch einem Transport an einen neuen Bestimmungsort, zum Beispiel als spätere Studentenbude, steht nichts im Weg.

FlyingSpaces / Tiny Houses von SchwörerHaus
Überzeugen Sie sich von unseren flexiblen Wohnmodulen in top Qualität

Gibt es beim Modulhaus Nachteile bzw. Vorurteile?
– weder Pappschachtel noch von der Stange!

1. Vorurteil: „bei Modulhäusern ist keine moderne Architektur möglich“

Moderne Architektur und Raumaufteilung statt „Haus von der Stange“

Die Schwörer-Modulhäuser gibt es ganz unterschiedlichen Architekturstilen:

  • mit Flachdach, Walmdach, Pultdach oder Satteldach
  • auch eine Dachbegrünung und das Aufstellen einer Solar- oder Photovoltaikanlage sind möglich
  • mit Fassaden in Holz, Putz oder einer Holz-Putz Kombination
  • man kann sie auch kombinieren, stapeln oder anbauen

Wie kann moderne Modulhaus Architektur & ideale Raumaufteilung aussehen?

Beispiel WOHNIDEE-FlyingSpace

Das WOHNIDEE-FlyingSpace im UNGER-Park Berlin präsentiert sich als vollwertiges, komfortabel und geschmackvoll gestaltetes Zuhause.

Das Raummodul mit der Abmessung 14,50 m x 4,35 m und einer Wohnfläche von ca. 50 Quadratmetern ist ein spannender „Open Space“ mit ganz unterschiedlich definierten Zonen: großzügiger Eingangsbereich mit Garderobe, praktisch ausgestattetes Kochzentrum, komfortabel und flexibel gestaltbares Wohnen, schmaler Funktionsgang mit separatem Zugang zum WC, Duschbad mit Hauswirtschaftsnische für Waschmaschine und Trockner, über eine Schiebetür abgrenzbarer Schlafbereich mit viel Privatsphäre. So entsteht ein Gefühl von Geborgenheit bei offener Wohnatmosphäre.

Dazu trägt auch die gekonnte Fensterverteilung bei: Große Fensterflächen mit vielen Hebe-Schiebe-Elementen erweitern den Wohnraum auf die Terrasse und holen das
Grün des Gartens optisch ins Haus. Lichtkuppeln über dem Bett und im Bad öffnen den Blick in den Himmel. Fensterbänder über dem Bett und in der Küche lassen Tageslicht herein, ohne die Bewohner zu exponieren. Dazu ein Designboden in Echtholzoptik und eine einheitliche Farbpalette in Grau-Petrol-Türkis erzeugen ein Gefühl von Weite. Cool, stylish – und dabei so gemütlich.

Und auch von außen betrachtet zeigt das FlyingSpace Werder cleveren Designanspruch. Dank dem zeitlos-schlichten Look der Lamellenfassade passt es sich immer perfekt in sein Umfeld ein – ob im urbanen Stadtbild oder am Musterhaus-Standort im beschaulichen Havelland.

2. Vorurteil: „der Stauraum reicht bei 50-80 qm niemals aus“

Fehlender Stauraum? – platzsparende, schicke Einbaumöbel

Stauraum kann man nie genug haben – aber gerade in den kleinen Modulhäusern muss dieser besonders geschickt geplant werden. Die beste Lösung sind Einbaumöbel – ob Zentimeter genaue Regale und Schränke oder ein Sitzfenster als Lese- oder Chillecke.

Die Profis der Schwörer-Designschreinerei fertigen passgenaue Einbaumöbel nach Kundenwunsch aus den unterschiedlichsten Materialien. Da bei SchwörerHaus nicht nur die Hausfertigung an sich, sondern auch die Schreinerei mit modernsten CNC-gesteuerten Maschinen ausgestattet ist, können die Möbel in der Schreinerei ebenfalls schon im Vorfeld präzise hergestellt werden – von Einbauschränken über Ankleiden und Garderoben bis hin zu Raumteilern in Regalform. Gerade für FlyingSpaces mit ihrer begrenzten Wohnfläche ist das ideal, denn mit maßgeschneiderten Einbaulösungen gewinnt man Stauraum und verbraucht nicht viel Platz.

Vorteil SchwörerHaus: Dank der firmeneigenen Designschreinerei lassen sich Kundenwünsche betreff Möbel maßgeschneidert in Schwörer-Qualität umsetzen.

Drei Experten-Tipps aus der Schwörer-Designschreinerei

Die Möbeltrends:

  • Einbaumöbel verbrauchen nicht viel Platz und ergeben ein einheitliches, hochwertiges Bild.
  • Maßgeschneiderte Elemente im Badezimmer sind ein Klassiker. Im Trend liegen dort insbesondere Mineralstoffplatten und individuell bedruckte Dibond-Platten. Die Kombination mit natürlichen Holztönen zum Beispiel für die Waschtische und Einbaumöbel ist das absoluter Trend
  • Sehr beliebt sind Sitzfenster, beim Projekt der Familie Eisert haben wir sogar Schubladen unter der Sitzfläche eingebaut.

Selbstverständlich bieten wir die Innenausstattung für das FlyingSpace auch barrierearm
an (optionale Ausstattung). Das heißt: Der Grundriss ist nahezu schwellenlos und mit ausreichend Verkehrsfläche geplant, inkl. entsprechender Ausstattung bis hin zur Möblierung. Im barrierearmen LebensPhasenHaus Tübingen (www.lebensphasenhaus.de) können Sie sich von unserer Kompetenz überzeugen.

3. Vorurteil: „Wohncontainer können nicht angebaut bzw. verbunden werden“

Modulhäuser kann man optimal kombinieren und nachträglich erweitern.

Der größte Vorteil der FlyingSpace Modulhäuser ist, dass sie nahezu beliebig kombiniert werden können – ob an Bestandsgebäude als Anbau, miteinander verbunden als modulares Klinik-Konzept, als gemütliches Café oder als Wohngemeinschaft.

Die Wohnmodule können in Kombination mit verbindenden Wand- und Deckenelementen zu ganzen Wohnkomplexen werden.
Sehr beliebt sind sie auch als kombiniertes Minihaus in Form eines Eckbungalows: in H-Form mit Innenhof und einer Erweiterung der Wohnfläche auf 50-110 m².

Auch architektonisch und bei der Ausstattung ist von der komplett ausgestatteten Miniwohnung über die Arztpraxis bis hin zum Kindergarten aus mehreren Modulen nahezu alles möglich.
Zu den Beispielen für kombinierte Modulhäuser.

4. Vorurteil: „Modulhäuser sind billig produziert und Häuser von der Stange“

Produktion eines Modulhauses


Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an der Entstehung Schwörer-Modulhauses beteiligt. Einer davon ist Felix Kress. Felix ist gelernter Zimmermann und verantwortet er als Projektleiter FlyingSpace die Fertigung der klimafreundlichen Modulhäuser.

Wände, Böden, Decken – einfach das gesamte Mini-Haus wird im Werk in Hohenstein-Oberstetten fix und fertig in Schwörer-Qualität vorproduziert und montiert. So müssen Felix Kress und seine Kollegen in der Produktion, anders als klassische Zimmermänner, nicht bei Wind und Wetter draußen auf der Baustelle stehen, sondern stellen die hochwertigen Modulhäuser mit Unterstützung von hochprofessionellen Maschinen her.

Felix Kress:
„Auch wenn es in Serie gefertigt wird, ist jedes Mini-Haus handwerklich gesehen ein echtes Meisterstück. Hochmoderne Technik macht’s möglich – und sorgt dafür, dass sich die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem neuen Modulhaus wohlfühlen.“

Was kostet ein Modulhaus?

Die Kosten eines Modulhauses setzen sich aus mehreren Kostenpunkten zusammen – daher ist es empfehlenswert von Beginn an eine kleine Kostenübersicht über das Gesamtprojekt “Minihaus/Anbau” zu erstellen.

Tipps zur Kostenübersicht:

  • Minihaus/Anbau
    passendes Grundstück, falls noch nicht vorhanden
  • vorbereitende Maßnahmen, z.B. Bodenplatte/Kellerdecke/Fundamente
  • Transport, Autokran, verkehrslenkende Maßnahmen (VLM)
  • Polizeibegleitung, Transportsicherung
  • Architekt, Baugenehmigung, etc.
  • weitere Baunebenkosten wie Anschlüsse, Gartengestaltung, etc.

Gerne unterstützen wir Sie bei der genaueren Ermittlung dieser Kosten, kontaktieren Sie hierzu einfach Ihren Bauberater vor Ort.

Welche Faktoren beeinflussen den Preis eines Modulhauses?

Einige Modulhaus Preis-Beispiele in verschiedenen Preiskategorien haben wir Ihnen hier zusammen gestellt.

Zu den Preis-Beispielen Modulhaus

Brauche ich eine Baugenehmigung für ein Modulhaus?

In Deutschland ist eine Baugenehmigung notwendig, in vielen Fällen auch im Ausland. Gerne unterstützt Sie Ihr örtlicher Architekt dabei.

Beispiel: Planung durch örtlichen Architekt bei Kundenfamilie Eisert

Um zu ermitteln, wie man ein FlyingSpace am besten auf dem Grundstück platzieren könnte, lud Familie Eisert eine örtliche Architektin ein, sich den Bauplatz anzusehen. Die Fachfrau wies darauf hin, dass man die Wohnmodule auch stapeln könne und dass auf diese Weise sogar zwei Modulhäuser also zwei Ferienwohnungen auf die Parzelle passen würden. Von Vorteil war dabei die Lage des Bauplatzes in einem Mischgebiet, weil das mehr Spielraum eröffnet. So war zum Beispiel eine Flachdach-Bebauung möglich, was der Entscheidung für die Schwörer-Modulhäuser sehr entgegen kam.
Weitere häufig gestellte Fragen rund um die Modulhäuser FlyingSpaces finden Sie unter Fragen & Antworten

Schwörer-Modulhäuser sind kleine Schwörer-Häuser in Schwörer-Qualität mit Schwörer-Service!

Schön, gesund, bezahlbar auch in Mini!

Musterhäuser von SchwörerHaus
Besichtigen Sie die Musterhäuser direkt vor Ort und machen Sie sich ein eigenes Bild

Beliebteste Hausbau-Videos von SchwörerHaus

0 KOMMENTARE

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER ALLGEMEIN
ALLE BEITRÄGE AUS Allgemein
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN