×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog
  • FlyingSpace auf der Landesgartenschau in Würzburg

Leben im Tiny House: Unser Tiny House auf der Landesgartenschau Würzburg

Tobias Christoph
Kategorie: Allgemein
Kommentare: 2

Tiny House, Minihaus, mobiles Wohnen, Small House,  kleines Haus sowie Digitalisierung, Vernetzung, und Mobilität.

Alles Begrifflichkeiten, die man im Zusammenhang mit dem Thema „Wohnen“ bei seiner Recherche findet. Auch die diesjährige Landesgartenschau in Würzburg lädt die Besucher unter dem Motto „Wo Ideen wachsen“ ein, diese Trends spielerisch, forschend und staunend zu erkunden.

Was rund zwei Kilometer von der Würzburger Innenstadt früher Stützpunkt der US-Streitkräfte war, wird der neue Stadtteil „Hubland“ und ist gleichzeitig vom 12. April bis 07. Oktober bayerisches Landesgartenschaugelände. Besucher der Gartenschau können auf eine Zeitreise gehen – entlang des geschichtsträchtigen Areals zwischen früherer Startbahn von Flugpionieren und diversen Gebäuden der Militärzeit. Hier eingebettet ist die Landesgartenschau mit zahlreichen Spiel- und Erlebnisflächen, Trends rund um Natur und Gartenkunst, Urban Gardening und zahlreichen Themengärten.

Tiny House in den Zukunftsgärten</32>
So auch die Zukunftsgärten, in denen das Schwörer-Minihaus „FlyingSpace“ als eine mobile Wohnform der Zukunft zu besichtigen ist. In den insgesamt neun Themengärten werden verschiedene Trends und Zukunftsszenarien des Lebens und Wohnens weiter gedacht und pointiert dargestellt. Die Tiny Houses in den außergewöhnlich gestalteten Gärten sollen Anregung dafür sein, wie wir in Zukunft leben, wohnen und arbeiten können.

Unser FlyingSpace wird im „Zeitgerechten Garten“ präsentiert und ist das größte Minihaus in der Ausstellung. Der Garten ist ein Gemeinschaftsprojekt der Firma PlantaPhant  – Gärten mit Phantasie, der Landschaftsarchitektin Susanne Pfeiffer und dem Stahlbildhauer Christian Hauke. Eingebettet in den senioren- und behindertengerechten Rundweg im Garten, präsentiert das FlyingSpace seine Vorzüge für ein offenes und zeitgerechtes Wohnen für junge und ältere Menschen. Ein Treffpunkt der Generationen, der sofort jedem zugänglich ist. Der erste Ausstellungsmonat hat bereits gezeigt, dass unser Tiny House bei den Besuchern auf sehr großes Interesse stößt. Es vergeht selten eine Stunde, in der kein reger Betrieb im Minihaus herrscht.

FlyingSpace auf rund 50 m²

Das FlyingSpace ist schlüsselfertig ausgestattet mit allen Gegenständen und Objekten, die man zum Wohnen braucht. Im Zusammenspiel mit der anspruchsvollen Außenraumgestaltung wird eine Symbiose zwischen Haus und Garten geschaffen – es entsteht ein Bungalow. Auf den rund 50 m² Wohnfläche können flexible Nutzungssituationen sowie barrierearme und barrierefreie Lösungen gezeigt werden und so die Ansprüche des „Gartens für jede Lebensphase“ fortgesetzt werden. Besucher werden von SchwörerHaus-Personal zu allen Fragen rund um bezahlbares, wohngesundes, mobiles oder auch barrierearmes Wohnen während der Öffnungszeiten der Gartenschau beraten.

Probewohnen im Tiny House

Und dass das kleine Haus auch voll bewohnbar ist, hat BR-Redakteurin Nathalie Bachmann bereits in einem Selbsttest bewiesen: 24h leben, arbeiten, wohnen und schlafen im Tiny House auf dem Landesgartenschaugelände. Was Nathalie Bachmann darüber zu berichten hat finden Sie in Ihrem Blog und im TV-Beitrag, der in der BR-Frankenschau gesendet wurde.

2 KOMMENTARE
von Herbert Krebs
30. Juli 2018, 14:22
Flying Spaces: glaube an eine große Zukunft.... Diese Idee ist super und bezahlbar ........ Sehr überrascht von den Energiewerten...!
von elmar schäfer
9. Juli 2018, 14:39
klasse

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER ALLGEMEIN
ALLE BEITRÄGE AUS Allgemein
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN