×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog
  • Langlebigkeit von Rollladengetrieben

Langlebigkeit von Rollladengetrieben

Daniel Schäfer
Kategorie: Service
Kommentare: 50

Nach mehrfacher Rückfrage, bezüglich den Erfahrungen mit Rollladengetrieben, möchte ich an dieser Stelle einige Tipps zur Wartung aufführen.

Um die Getriebe auf Ihre Gebrauchstauglichkeit zu prüfen, werden diese in Testzyklen zur Simulation eines jahrelangen Gebrauchs getestet. Hier werden die Kriterien nach DIN EN 14203 zugrunde gelegt.

Für ein Getriebe mit einer Untersetzung von 3:1 werden beispielsweise 7.000 Zyklen erreicht.  Dieser Testzyklus entspricht einer Nutzungsdauer von 10-15 Jahren.

Nach den Erfahrungen unseres Kundendienstes bedürfen die Getriebe, nach einem solchen Zeitraum, eine Wartung, da es sich bei den Getrieben um bewegliche und mechanische Bauteile handelt.

Da das Rollladengetriebe in der Wand verbaut ist, geraten sie in ihrer Funktion gerne in Vergessenheit.

Wenn es durch Gebrauchseinflüsse zu Problemen mit den Getrieben kommt, ist oftmals die Auflaufkupplung betroffen. Hierbei lässt sich der Rollladen nicht mehr nach oben bewegen sonder es tritt lediglich ein Klacken im Getriebe auf. Durch versierte Heimwerker lässt sich dies, durch eine Reinigung selbst beheben.

Zum Schmieren der Bauteile sollten jedoch keine Sprühöle verwendet werden, da diese bei Hitzeeinwirkung, wie Sie im Sommer vorkommt, aus den Getrieben tropft und Verunreinigungen hervorrufen. Bei solchen Ölen kann es mit der Zeit auch zu Verharzungen führen, wobei die Mechanik im Getriebeinneren blockiert wird. Diese Problematik tritt aus Erfahrung bei der Verwendung von Silikonspray nicht so stark auf.

Sollte bei einem Rollladen die Problematik auftreten, dass die Bremse nicht mehr greift, muss unbedingt das Getriebe gewartet oder getauscht werden. Hierbei sitzt die Bremse aufgrund gealterter Schmierstoffe fest. In diesen Fällen lässt sich der Rollladen nicht mehr in Zwischenpositionen anhalten. Beim Ablassen des Rollladens muss dann wie beim Öffnen die Kraft gegen die Kurbel aufgebracht werden.

Rollladengetriebe austauschenSo tauschen Sie Ihre Rolladengetriebe aus
Weitere Tipps von unserem Experten Daniel Schaefer

50 KOMMENTARE
von andreas stecker
7. August 2018, 21:05
Vielen Dank für den interessanten Artikel über Rollläden. Ich finde das Thema sehr spannend und habe im Internet auch schon einige gute Seiten gefunden.
von andreas stecker
7. August 2018, 21:05
Vielen Dank für den interessanten Artikel über Rollläden. Ich finde das Thema sehr spannend und habe im Internet auch schon einige gute Seiten gefunden.
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
2. August 2018, 10:22
Guten Tag Herr Graz,

im Rahmen der Bemusterung können Sie sich aktuell für kabelgebundene Motoren Ilmo (also mit verdrahtetem Schalter oder über ein KNX-System) entscheiden,
oder aber das Funksystem von Somfy aufbauend auf den Motor RS 100 io. Sollte es sich um ein älteres Bauvorhaben handeln und Sie das System ausbauen wollen, können Sie sich gerne an unseren Modernisierungsservice wenden.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
2. August 2018, 10:22
Guten Tag Herr Graz,

im Rahmen der Bemusterung können Sie sich aktuell für kabelgebundene Motoren Ilmo (also mit verdrahtetem Schalter oder über ein KNX-System) entscheiden,
oder aber das Funksystem von Somfy aufbauend auf den Motor RS 100 io. Sollte es sich um ein älteres Bauvorhaben handeln und Sie das System ausbauen wollen, können Sie sich gerne an unseren Modernisierungsservice wenden.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
16. Juli 2018, 13:27
Guten Tag Herr Graz,

generell können Rollläden mit Handkurbelvariante zu einem späteren Zeitpunkt durch einen Motorantrieb ersetzt werden, hierbei ist jedoch zu beachten, dass hierfür dann noch die Motoraufnahem im Rollladenkasten sowie eine elektrische Zuleitung montiert werden müssen. Hierfür benötigen Sie wiederum eine Elektrofachkraft. Selbst besorgte Motoren können wir verständlicherweise nicht verbauen.
Hierfür müssten Sie die Motorisierungen bei SchwörerHaus kaufen, um von Anfang an eine Motorvariante zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Schäfer
von Hr. Graz
15. Juli 2018, 09:36
Hallo Herr Schäfer, wir planen mit Schwörer zu bauen und interessieren uns sehr für die angebotenen Rollladenmöglichkeiten. Ist es auch möglich sich für die manuellen,handkurbelbetrieben Rollläden zu entscheiden und zu einem späteren Zeitpunkt die elektrische Somfy Variante selbst nachzurüsten? Oder ist es möglich die benötigte Somfy Technik für die Rollläden selbst zu besorgen und durch Sie einbauen zu lassen? Vielen Dank für die Beantwortung der beiden Fragen.
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
7. November 2017, 15:25
Guten Tag Andreas,

die Getriebe können über unseren Modernisierungsservice bezogen werden.
Die Kollegen können Ihnen auch mit der Auswahl der Drehmomentübersetzung weiterhelfen, da die Übersetzung abhängig von der Behanggröße variieren können. Hierbei können Sie auch nach der Anleitung fragen.
Eine kurzgefasste Übersicht sehen Sie in diesem Video, die jedoch das Getriebe in einer aktuellen Bauart zeigt.

<a href="http://blog.schwoererhaus.de/index.php/rollladengetriebe-austauschen/">Film Rollladengetriebe austauschen</a>

Viel Erfolg
Daniel Schäfer
von Andreas Harr
7. November 2017, 12:46
Hallo Herr Schäfer, wir wohnen seit Kurzen in einem Schwörerhaus BJ 92. Seit unserem Einzug ging ein Rollladen nach dem anderen kaputt (bleiben größtenteils hängen, geben z.T. nach und bremsen nicht). Einen haben wir reparieren lassen, das war aber ziemlich kostspielig. Wir möchten daher die Kurbelgetriebe gerne selbst austausche, da wir uns das handwerklich zutrauen. Unsere Frage(n): Auf dem kürzlich ersetzten Getriebe steht die Angabe 2:1. Müssen wir nun nur noch den Durchmesser abmessen, damit wir das Richtige bestellen? Kann man davon ausgehen, dass in allen Zimmern dieselben Getriebe verwendet wurden (oder sind bei den schwereren Rollläden im Wohnzimmer andere im Einsatz)? Gibt es über Ihren Kundendienst eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Austausch der Getriebe? Ich danke Ihnen schon jetzt für Ihre Antwort, LG Andreas
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
28. September 2017, 09:05
Guten Tag Herr Fischer,

wenn der Behang in der oberen Lage ist, beim Kurbeln jedoch nicht abwärts fährt, sitzt vermutlich die Rutschkupplung im Getriebe fest.
Um den Behang für den Getriebewechsel abwärts fahren zu können, sollten Sie außen am Behang ziehen während innen gekurbelt wird.
Es ist jedoch zu beachten, dass der Behang gehalten und nach unten geführt werden muss, um ein ungebremstes Herunterfallen zu vermeiden.

Viel Erfolg
Daniel Schäfer
von Helmut Fischer
24. September 2017, 22:20
Sehr geehrter Herr Schäfer,
danke für die beiden hilfreichen Blogbeiträge zu den Rolläden im Schwörer Haus.
Wir haben ein Schwörer Haus von 1999 gekauft und müssen nun bei mindestens zwei Rolläden das Getriebe warten oder austauschen. Einer der Rolläden hängt allerdings oben fest und lässt sich nicht mehr herunterkurbeln, wie es für den Ausbau des Getriebes nötig wäre. Was wäre hier zu tun?
Danke und beste Grüße
H. Fischer
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
4. September 2017, 08:28
Guten Tag,

die Bremsfunktion des Motors kann nicht überbrückt werden.
Um den Motor ausbauen zu können, muss die Endschiene des Behangs entfernt werden, um den Rollladenbehang durch die Revisionsöffnung abwickeln zu können.
Wenn genügend Wicklungen abgewickelt sind, kann der Motor von der Aufnahme gelöst werden.
Bitte beachten Sie jedoch hierfür die Stromzufuhr von einem Fachmann unterbrechen zu lassen, um Beschädigungen am Kabel beim Ausbau vorzubeugen.

Viel Erfolg
Daniel Schäfer
von Herb
31. August 2017, 20:35
Hallo, ich möchte einen defekten Somfy Click und Up austauschen. Allerdings hängt er im Rollo offen zustand und reagiert nicht mehr auf Stabdrehung. Der Stelldraht dreht sich aber zum Motor hin. Kann ich die sperre irgendwie ausschalten damit ich ihn zumindest manuell runterdrehen kann?
von Christoph Hein
27. Juli 2017, 11:54
Ich habe meine Rolladenmotoren jetzt tauschen lassen. Wieder Somfy. Falls jemand Ersatzteile benötigt, kurze Mail an mich.
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
10. April 2017, 16:46
Hallo Herr Gerlach,

vielen Dank für die Rückfrage. Wir haben uns bezüglich einer von Ihnen erwähnten Spezialführung erkundigt, jedoch die Rückinfo erhalten, dass es keine weiteren Führungen abweichend von den verbauten Gummis gäbe. In einem wie von Ihnen beschriebenen Fall wären dies dann vermutlich Zubehörbürsten oder ein System eines anderen Anbieters.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
von gerlach
2. April 2017, 14:07
hallo Herr Schäfer, unsere Rolladenführungsschienen haben Gummis, nun klappern die Rolläden bei wind immer so laut das wir wachwerden. Kann ich die Gummis gegen etwas anderes tauschen damit das klappern aufhört? Ich habe schonmal so eine Art Bürsten gesehen. Bitte bei vernünftigen Alternativen den Hersteller nennen. gruß jens gerlach
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
6. März 2017, 09:34
Hallo Frau Pohl,

wenn das neue Getriebe beim Kurbeln nur „klackt“, ist zu vermuten, dass ein Getriebe mit der falschen Richtung verbaut wurde, da das Klack-Geräusch in der Regel von der Rutschkupplung für Abwärtsbewegungen verursacht wird. Diese Funktion ermöglicht ein durchrutschen des Getriebes, wenn der Rollladen unten aufsteht.
Sollten Sie bereits ein neueres wechselseitiges Getriebe eingebaut haben, kann an diesem die Richtung geändert werden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie beim Hersteller auf der Homepage unter
http://www.geiger-antriebstechnik.de/produkte/mechanische-antriebe/rollladen/geiger-kegelradgetriebe-444f6-und-446f6.html

Ich hoffe Sie können Ihr Problem beheben und die Ursache für die Fehlfunktion ausmachen.

Viele Grüße und viel Erfolg
Daniel Schäfer
von Brigitte Pohl
5. März 2017, 12:25
Hallo Herr Schäfer. Ich habe ein neues Rollladen Getriebe eingebaut. Nun dreht sich aber die Hülse belm kurbeln nicht mit. Es klagt nur immer beim kurbeln. Es handelt sich um eine Handkurbel. Mein Haus ist Baujahr 1995. An was kann das liegen. Vg Brigitte Pohl
von Christoph Hein
2. September 2016, 20:37
Hallo,
ich habe auch diese wunderbaren Click & Up Jalousien BJ 2005. Die Endanschläge haben seit einigen Jahren deutlich nachgelassen. Insbesondere die häufig verwendeten Motoren brummen, bis sie zu warm werden und abschalten. Durch Neutral stellen kann man das umgehen. Jetzt habe ich wegen Renovierung eine Abdeckung abgenommen um zu sehen ob man da über eine Stellvorrichtung die Empfindlichkeit regulieren kann. Es muss ja eine Schwelle geben, die der Motor hat, wo er denkt jetzt ist zu viel Strom, jetzt schaltet er ab.
An einen Defekt grundsätzlicher Art glaube ich nicht, da es jahreszeitliche Unterschiede gibt. Einige Jalousiene "brummen" nur im Winter.
Aber ich habe außer dem Laufrichtungswechsler nichts gesehen, wo man dran drehen könnte.
Ich hatte auch schon mal ein Angebot von Schwörer erhalten um alle Motoren auf aktuelle Funkvarianten zu tauschen - sollte mal eben 10.000 € kosten.
Hat schon mal jemand die Motoren justieren können?
Albrecht Schwarz von Albrecht Schwarz
11. Juli 2016, 09:13
Sehr geehrte Frau Hilden,

bezüglich Ihrer Frage zu den Click & UP Motoren kann ich Ihnen folgendes mitteilen: Die Antriebe, die wir im Rahmen der Kulanztauschaktion von SchwörerHaus ausgebaut werden, müssen wir komplett an die Fa. Somfy zurückgegen.
Ohne diese Rückgabe funktioniert der Kulanzpreis nicht.
Daher können wir Ihnen leider keinen ausgebauten Motor anbieten.
Wie die Fa. Somfy mit den zurückgegebenen Motoren umgeht, können wir Ihnen leider nicht sagen.

Freundliche Grüße
Albrecht Schwarz
von Jennifer Hilden
8. Juli 2016, 19:00
Hallo Herr Schäfer!
Auch uns ist die Problematik des Somfy "click & up" wohl bekannt. Mitte 2015 hat sich der erste Motor verabschiedet. Dieser Elektromotor konnte zu dieser Zeit nachbestellt werden und unser Einbau hat sehr gut funktioniert. Gestern verabschiedete sich Elektromotor Nr.2......leider hat Schwörer keine Elektromotoren mehr auf Vorrat! Der Kundendienst hat mir einen Komplettaustausch aller Motoren gegen ein funkgesteuertes System angeboten.......wenn dieses Angebot nicht nur uns, sondern auch anderen Kunden unterbreitet wird und der eine oder andere Kunde dieses Angebot angenommen hat, was passiert dann mit den ausgetauschten noch intakten Exemplaren ?????
Da würde ich doch gerne das eine oder andere Exemplare käuflich erwerben !!!!!!
Auch wenn Schwörer nicht wirklich viel davon hat :-))))
Ist dies möglich???
Schöne Grüße J. Hilden
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
14. April 2016, 10:25
Hallo Katrin,

wenn die Sicherung nur herausgenommen wurde und kein mehrfaches raus-rein in Folge stattgefunden hat, behält der Motor seine Programmierung.

Sollte jedoch die Sicherung in einer gewissen Taktung betätigt worden sein, kann dies den Motor auf Werkszustand zurücksetzen.

Um den Motor und die Jalousie zu prüfen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice, damit ein Monteur den Motor vor Ort prüfen kann.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
von Katrin Lembach
9. April 2016, 21:56
Hallo Herr Schäfer!
Unser Schwörer Haus ist Baujahr 2015. Wir haben elektrische Jalousien mit somfy.
Bei uns ist eine Sicherung draußen gewesen, und seitdem läßt sich die betroffene Jalousie weder hoch noch runter fahren.
Besteht da ein Zusammenhang , und wenn ja, was ist zu tun ?
Herzliche Grüße
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
1. Februar 2016, 08:24
Hallo Frau Haselberger,

das bei Ihnen verwendete System besteht im Übergang von Stab auf Befestigung aus einem Kugelkopf und einer passenden Aufnahme, die mit dem Rollladen verbunden ist.
Das System wird vom Hersteller nicht mehr produziert, sodass hier keine Ersatzteile mehr verfügbar sind. Sie können jedoch versuchen, ob einer der funktionierenden Stäbe in der Halterung halten würde. Für diesen Fall sind die Kugelköpfe der Bedienstäbe die herausfallen verschlissen, sodass diese die Klemmung nicht mehr aufbringen. Die Kugelköpfe könnten Sie in diesem Fall über unseren Kundendienst erhalten und an Ihren Stäben austauschen. Sollte die Problematik in der Aufnahme an der Wand liegen, gibt es hier keine Ersatzteilversorgung mehr. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte auch an unseren Kundendienst um weitere Möglichkeiten abklären zu können.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
von Myriam Haselberger
28. Januar 2016, 19:35
Hallo Herr Schäfer,

Ich hätte eine Frage bezüglich der Somfy Elektro-Rollläden welche in unserem Schwörer Haus 2008 verbaut wurden.
Unsere Rollladen wird mit einem "Stab" durch eine Drehbewegung geöffnet und geschlossen.
Leider fallen diese Stäbe aus ihrer Verankerung, wenn man sie einfach hängen lässt. Inzwischen sind 4 von 8 Stäbe davon betroffen.

Können Sie mir bitte einen Rat geben, wie ich die Stäbe wieder arretieren kann?

Ich bedanke mich bei Ihnen im Voraus!

Beste Grüße
M. Haselberger
Jessica Sauter von Jessica Sauter
14. Januar 2016, 11:13
Hallo Herr Schiedt,

unser Modernisierungsservice kann Ihnen dazu ein individuelles Angebot für eine Reparatur oder einen Austausch erstellen.
Bitte nehmen Sie dazu direkt Konktakt mit unserer Frau Rebelo auf: 07387-16 282.

Mit freundlichen Grüßen

Jessica Sauter
von Schiedt Peter
25. Dezember 2015, 14:36
Hallo Herr Schäfer, wir haben ein Schwörerhaus von 1998. An zwei Fenstern lassen sich die Rollläden nur erschwert öffnen oder schließen. Manchmal fällt der ganze Rollladen von alleine nach unten. Nach ein paar Kurbelversuchen greift der Mechanismus wieder und der Rollladen lässt sich wieder öffnen.
Was ist zu tun?
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
22. Dezember 2015, 08:23
Hallo Herr Merz,

nach der Recherche bezüglich der verbauten Motoren an Ihrem Bauvorhaben, wurde Ihr Haus im Januar 2006 errichtet. Die bei Ihnen verbauten Antriebe sind aus der Click & Up-Serie von Somfy.
Diese Antriebe stellten ein Einstiegsprodukt in die Motorisierung von Rollläden dar. Neben der standardmäßigen Handbediendung über Kurbel, gab es die klassischen Motoren mit der Notwendigkeit einer Verdrahtung zu einem Schalter. Um anstelle der aufwändigen Verkabelung und Montage der Motoren eine günstige Einsteigervariante anbieten zu können, wurden die Click & Up-Antriebe in gleicher Einbausituation wie die Handkurbelvariante verbaut. Dies ermöglichte gegenüber den klassischen Motoren eine finanziell interessante Lösung zur Elektrifizierung der Rollläden. Aufgrund der einfacheren Konstruktion wie der bereits beschriebenen Abschaltautomatik bei Wiederstand lässt sich dieser Antrieb nicht direkt mit der aufwändigeren Ausführung gleichsetzen. Unabhängig hiervon muss bei der Betrachtung der Haltbarkeit beachtet werden, dass es sich bei diesen Antrieben generell um mechanisch bewegte Bauteile handelt, die unweigerlich dem Verschleiß unterliegen.

Sicherlich mögen die Erwartungen aus Kundensicht an solch einen Antrieb von 10 Jahren bis lebenslange Haltbarkeit reichen. Abhängig von Witterung, äußeren Einflüssen und Anzahl der Betriebszyklen können sowohl Handgetriebe, als auch Motoren im Zeitraum von 7-15 Jahren Defekte aufweisen. Für die in Ihrem Fall defekten Motoren können Sie sich an unseren Modernisierungsservice wenden, hier kann Ihnen für einen Tausch gegen Funkmotoren ein individuelles Angebot erstellt werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Daniel Schäfer
von Merz Patrick
19. Dezember 2015, 07:58
Als Ergänzung hierzu möchte ich noch anmerken dass sich mein geschriebener Artikel exakt dem gleicht wie von HerrRouven Heckelmann... Auch mein Haus ist BJ 2007.... vermutlich gab es zu diesem Zeitpunkt wirklich eine defekte Charge....

Patrick Merz
von Merz Patrick
19. Dezember 2015, 07:56
Hallo,
ich bin sehr enttäuscht über die Rolladenmotoren welche hier verbaut wurden...
Das Haus wurde 2007 gebaut und wir haben bereits schon ein Motor vor 2 Jahren austauschen müssen.
Aktuell brummen 4 Motoren wenn wir den Rolladen hochlassen.

Meiner Meinung nach ist die effektive Laufzeit der Rolladen Motoren in diesen Jahren auf maximal 10 Std. anzusetzen, wenn überhaupt.

Wie kann es sein dass nach so einer Zeit die Motoren schon kaputt gehen... und dann vor allen Dingen auch noch soviele auf einen Schlag !
Ich finde das sehr enttäuschend und irritiert mich da ich immer von Qualität in jeglicher Hinsicht über Schwörer gesprochen habe als es um die Frage "Was für ein Haus habt ihr" gegangen ist.....


Freundliche Grüße
Patrick Merz
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
16. September 2015, 13:46
Guten Tag,

die Rollladenführungsschienen sind innen mit Gummiprofilen ausgekleidet, die als Führung und Dämpfung dienen. Wenn nun Öl aufgetragen würde, könnte dieses die Oberflächen der Lamellen oder des Gummis verändern, würde aber auch dazu führen, dass sich Staub und Verschmutzungen auf diesem Ölfilm ansammeln. Hierdurch würde die wohl gemeinte Wirkung des Öles aufgehoben.

Generell sollte ohne Öl der Behang problemlos funktionieren. Sollte es dennoch notwendig sein, muss individuell geklärt werden, wo Reibung entsteht, und wie hier vorgegangen werden kann. Eine generelle Schmierung ist hier jedoch nicht notwendig und würde wie oben beschrieben eher negative Einflüsse mit sich bringen.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
von BG
12. September 2015, 11:39
Hallo Herr Schäfer,

sollte man (und wenn ja in welchem Rhythmus) die Rolladenführungsschienen ab und an ölen? Welches Produkt eignet sich dafür, evtl. Ballistol?

Besten Dank vorab für ein kurzes Feedback,

Gruß

BG
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
23. März 2015, 16:36
Hallo Ville Denis,

wenn das Getriebe beim Ablassen des Rollladenbehanges nicht mehr bremst, ist die Bremse defekt. Dies kann aufgrund eines beschädigten Teils innerhalb des Getriebes oder aber eines festsitzenden Bauteils aufgrund gealterten Schmiermittels sein. Am sichersten ist der Tausch gegen ein neues Getriebe, welches Sie durch unseren Modernisierungsservice einbauen lassen können. Wenn Sie selbst den Tausch vornehmen wollen können Sie das Getriebe über unseren Kundendienst beziehen.
Sollten Sie technisch noch etwas mehr begabt sein, kann das Getriebe in manchen Fällen durch Zerlegung in die Einzelteile und gründlicher Reinigung wieder voll funktionsfähig gemacht werden.
In diesem Fall benötigen Sie jedoch länger, bis das Getriebe wieder eingebaut ist.

Gruß
Daniel Schäfer
von Ville Denis
23. März 2015, 12:52
Hallo Herr Schäfer. Meine Rolladen fallen schnell runter wenn mann die kurbel nicht festhält. Was kann ich da machen? Meine Haus ist bauj 1997
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
5. Dezember 2014, 12:07
Guten Tag Herr Heckelmann,

wie bereits in den letzten Beiträgen diskutiert, kommt ein Brummen der Motoren wie von Ihnen beschrieben bei einigen Motoren vor. Es kann hierbei jedoch nicht verallgemeinert werden, dass alle Motoren in Ihrem Haus beim gleichen Alter diese Problematik aufweisen.
Hingegen ist der Rat von Somfy, bei einem Tausch von Motoren die anderen auch gleich zu tauschen, um sicherzustellen, dass hier nicht mit etwas Verzögerung ein weiterer Motor betroffen ist.
Bezüglich der Beratung zu einem Tausch der Motoren wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst. Die Kollegen können Ihnen hierbei die Möglichkeiten darlegen und die Maßnahmen einplanen.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
von Rouven Heckelmann
3. Dezember 2014, 12:34
Guten Tag.

Bei unserem 3L-Schwörerhaus (Baujahr 2007) sind inzwischen 3 von 12 Somfy Rollladen defekt.
Die Motoren "brummen", laufen aber nicht an. Bei 2 weiteren Motoren läuft der Motor jeweils nur noch wesentlicher Verzögerungszeit an.
Der Somfy-Kundendienst hat den Defekt der Motoren bestätigt und daraufhin gewiesen das die restlichen Motoren (da gleiche Baureihe) wahrscheinlich in naher Zukunft das gleiche Schicksal erleiden könnte.
Die eingebauten Motoren sind lt. Aussage Somfy-Kundendienst eine erwiesener Maßen problembehaftet Serie, "...die man hätte nicht einbauen sollen."

Ich gehe davon aus das diese Tatsache damals nicht bekannt war, bin aber absolut nicht damit einverstanden nach nur 7 Jahren diverse Motoren tauschen lassen zu müssen!

Gab / gibt es hierzu eine Rückrufaktion oder eine "best-practice-Lösung"?
Bzw. was kann und will Schwörehaus zur Lösung beitragen? An wen muss ich mich ggf. wenden?

VG Rouven Heckelmann
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
2. Dezember 2014, 14:56
Guten Tag Herr Franz,

der Zugang zu Ihrem Rollladenkasten erfolgt wie von Ihnen beschrieben von Innen.
Der Deckel ist geschraubt. Um die Schrauben zu finden können Sie die Tapete mit einem kleinen Magneten abfahren. Bezüglich des Ausbaus können Sie sich an unseren Kundendienst wenden. Die Kollegen können Ihnen mit einer Anleitung und Bildern weiterhelfen.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
von Andre Franz
2. Dezember 2014, 11:16
Hallo liebes Schwörer-Team,

wir haben letztes Jahr ein Schwörer Haus aus dem Jahre 1996 gekauft.
Nun hat leider die Rolladentechnik an unserem Wohnzimmerfenster versagt:
Die Rollade lässt sich nicht mehr hoch od runter fahren. Es handelt sich um Betätigung über Handkurbel.
Beim Kurbeln ist dann immer ein Knacken/Klacken zu hören.
Wie komme ich an die Rollade heran? Ich denke ich muss die untere Abdeckung ablösen, oder?
Bitte um kurze Info und Danke im Voraus
Gruß
A. Franz
Markus Amann von Markus Amann
9. Oktober 2014, 13:37
Hallo Herr Müller,
hallo Karl,

vielen Dank für Ihre Blogeinträge.

Eine Umrüstung auf elektrischen Rollladen-/Jalousieantrieb ist grundsätzlich möglich, sofern die für den Motor notwendige Stromleitung in den Rollladenkasten oder zu den Jalousien verlegt werden kann. Die Verlegung der Stromzufuhr ist der aufwendigste Schritt und sollte, da hier mit Strom gearbeitet wird, von Fachleuten ausgeführt werden.

Ist die Stromzufuhr sichergestellt, verwenden wir vom SchwörerModernisierungsservice ein Funksystem der Firma Somfy. Dies hat den Vorteil, dass die Verkabelung zwischen Antrieb und Steuerung wegfällt und so zum Beispiel größere Malerarbeiten gespart werden können.

Da Modernisierungen immer individuelle Lösungen sind, prüfen wir gerne für Sie ob und wie die Umrüstung möglich ist und unterbreiten Ihnen gerne auf Wunsch ein entsprechendes Angebot. Dazu nehmen Sie einfach mit uns per Email moderisierung@schwoerer.de oder per Telefon 07387 16-282 Kontakt auf.

Viele Grüße
Markus Amann
von Jochen Schreck
7. Oktober 2014, 09:27
@P. Feldmann:

Gute Idee! Hinterher ist man immer schlauer... :-)
Vielleicht ist es preiswert, aber billig dennoch nicht:
Jede zusätzlich durch Schwörer verlegte Leitung kostet doch so einiges an Geld.

Freilich sind die Investitionskosten bei Hausbau dramatisch viel niedriger als für eine spätere Änderung.

Heute würde ich es ebenso machen.

Freundliche Grüße,
J. Schreck
von P. Feldmann
6. Oktober 2014, 18:42
Hallo,

ich habe bereits bei der Planung unseres Hauses auf eine flexible Automation unserer Rollladensteuerung
gesetzt. Von daher habe ich die Rollladenmotoren von Schwörer einbauen lassen und eine entsprechende Leitung (NYM 5×1.5mm^2) zum Sicherungskasten verlegen lassen, um von dort eine zentrale Steuerung realisieren zu können.
So konnte ich die Rollladensteuerung in Eigenregie entwickeln und einbauen. Dabei setze ich auf das Enocean Funkprotokoll und passende Schaltrelais von eltako. Die nun verbaute Steuerungstechnik arbeitet extrem zuverlässig ohne Störungen und ist bei Bedarf jederzeit bequem umkonfigurierbar.
Ferner bin ich auch in der Lage jederzeit von Remote (per Smartphone oder Browser) einzugreifen.
Ich würde diese preiswerte und gut adaptierbare Lösung immer wieder weiterempfehlen.

VG
P. Feldmann
von Karl
29. September 2014, 15:28
Hallo,
eine Antwort auf die von Herrn Müller gestellte Frage würde mich auch interessieren. Es gibt ja mittlerweile auch Funktsteuerungen, was eine Verkabelung zum Schalter auch obsolet machen würde - ist sowas denkbar?

Eine weitere Frage auf die ich noch keine Antwort erhalten habe: Ist ein Umrüsten von "normalen" Rollläden auf Raffstores möglich?

Vielen Dank
Karl
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
23. September 2014, 13:50
Hallo A. Köbel,

die von Ihnen beschriebenen Rollladenmotoren mit dem Klicksystem sind so konzipiert, dass durch den Klickstab die Bewegung des Motors gestartet wird. Gegenüber den Modellen mit Verkabelung und Schalter haben diese Klickmotoren keine einprogrammierte Endposition. Die Klickmotoren schalten in den Endlagen durch die stärkere Stromaufnahme des Motors in der Endlage ab. Bei der Problematik, dass die Rollläden sich zunächst nicht bewegen, kann es eine Ursache sein, dass der Behang in der Endlage schwer geht und hierdurch der Motor die Endlage erkennt, die jedoch an dieser Stelle nicht richtig ist. Bezüglich des nicht abschaltenden Brummtones können Sie sich mit unserem Modernisierungsservice wegen eines Tausches der defekten Motoren in Verbindung setzen.
Ein Tausch der Einzelkomponenten (z.B. des Drehgebers) dieser Motoren ist nicht möglich, da diese Motoren als eine Einheit bezogen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Schäfer
von W. Müller
23. September 2014, 12:22
Hallo und guten Tag,

ich habe Fragen zur Nachrüstfähigkeit der mechanischen Rolladen (BJ 2012) auf elektrisch:

- Ist das grundsätzlich möglich und wie könnte das realisiert werden?
- Könnte man dies bei ausreichendem handwerklichen Geschick selber machen, zumindest zum Teil?
- Bietet Schwörer das auch an und was würde das kosten?

Danke und Gruß,
W. Müller
von A. Köbel
18. September 2014, 19:16
Hallo Herr Schäfer, vielleicht können Sie auch mir helfen. Wir haben in unserem Schwörer-Haus Rollladen mit Klicksystem (ca. 8Jahre alt).
Manchmal reagiert der Rollladen nicht mehr auf die Klick-Aktion, lässt sich also z.B. nicht mehr öffenen. Dann ca. 10-15 min. später öffnet das Rollo dann doch, ohne eine weitere Aktion, quasi von Geisterhand.
Ich habe jetzt beobachtet, dass nach dem herunter lassen des Rollos ein Brummton (ganz leise) im typischen 50 Hz Bereich zu hören ist, was durch etwas zurück drehen des Klick-Stabes verschwindet.
Wenn man diese Rückstellung nicht vornimmt, dann öffnet am Abend -wenn morgens herunter gelassen wurde- das Rollo nicht sofort, sondern wie zuvor Beschrieben von Geisterhand.
Ein Rollo lässt sich nun gar nicht mehr zur Arbeit bewegen. :-(
MfG
A. Köbel
Carolin Baisch von Carolin Baisch
5. September 2014, 10:51
Hallo Herr Schleicher,

die Getriebe aus diesem Baujahr haben wir nicht mehr. Es gibt nur noch Getriebe ab Bj. 1980.

In diesem Fall müssten man die Rollladenwelle, Getriebe sowie die Kurbel auf den neuen Stand (60ger Welle) umbauen oder auf elektrische Antriebe umsteigen.

Hierzu könnten Sie sich an die Modernisierung wenden.

Freundliche Grüße
Carolin Baisch
von Walter Schleicher
4. September 2014, 18:33
Hallo Frau Baur, Herr Schleicher,
kann man über Schwörer noch Kurbelgetriebe für ein Schwörer-Haus Bj. 1976 beziehen?
Falls ja, bitte mit Preisangabe.
MfG
Walter Schleicher, Rottweil
Claudia Baur von Claudia Baur
21. August 2014, 07:04
Hallo Herr Strobel,
ich habe Herrn Schäfer Bescheid gegeben, er meldet sich zeitnah bei Ihnen.
Viele Grüße Claudia Baur
von Jürgen Strobel
16. August 2014, 18:39
Hallo Herr Schäfer.
Wir waren im Urlaub und wollten jetzt den Rollladen an der Terassentür wieder öffnen. es geht nichts mehr.
Habe auch eine neues Stange versucht -diese sind sowieso länger als die alten und müssen gekürzt werden. Aber nichts geht, nun habe ich die Öffnung beim Stangeneingang vergrößert und muss feststellen, dass sich alles dreht, nur die Hülse auf der der Rollladen befestigt ist wird nicht gedreht. Wo liegt das Problem?
Bitte um Antwort.
Mit freundlichen Grüßen Jüregn Strobel, Münchberg
Daniel Schäfer von Daniel Schäfer
4. April 2014, 07:28
Hallo Karl,

bei dem Rollladen der in den unteren 20 cm quietscht, kann es sein, dass die Rollladenführungsschienen verbogen sind. Hier können Sie eventuell nach einer Sichtprüfung auch selbst etwas erkennen und beheben.
Bei den Rollläden die zunächst festhängen, kann es sein, dass diese im Rollladenkasten an der Schlitzöffnung oder am Einlauf in die Führungsschienen streifen. Da das Problem nun nicht mehr auftritt, kann es sein, dass sich diese reibende Stelle abgenützt hat und somit das Problem nicht mehr auftritt. Sollte das Problem im Winter aufgetreten sein, kann es auch sein, dass die Endschiene des Rollladenpanzers oben an der Sturzkante festgefroren war. Aufgrund von Feuchtigkeit kann es hier zu Störungen kommen, wenn die Lamellen festgefroren sind.
Sollte die Problematik auch außerhalb der Frostperiode auftreten, können Sie die Lamellen auf Schleifspuren überprüfen. Ist dies der Fall, sollten Sie die Ursache für diese Schleifspuren beseitigen.
Sollte sich das Problem nicht auf eine mechanische Beeinträchtigung an den Lamellen zurückführen lassen, sollten Sie beim Auftreten der Problematik nochmals Kontakt mit unserem Kundendienst aufnehmen.

Viele Grüße
Daniel Schäfer
von Karl
17. März 2014, 13:24
Lieber Herr Schäfer,
vielen Dank für den aufschlussreichen Artikel. Wir haben einige elektrisch betriebene Rollläden verbaut. Zumindest bei 2 ist es schon aufgetreten, dass das Hoch- oder Runterlassen beim ersten Versuch nicht möglich war. Motor oder Getriebe haben gequietscht und der Rollladen steckte fest. Meistens hat es dann beim nächsten Versuch wieder funktioniert. In letzter Zeit ist das Problem jedoch nicht mehr aufgetreten - beim Kundendiensttermin war das Problem auch nicht nachstell- bzw. beweisbar.
Bei einem anderen elektrischen Rollladen ist es so, dass er beim Hochfahren quietscht (wie wenn er geschmiert werden müsste) - und zwar in den untersten 20cm - darüber dann nicht mehr.
Sollen wir bei den erwähnten Problemen selbst Hand anlegen? Liegt bei den manchmal festhängenden Rollläden ein Defekt oder Teildefekt vor?
Vielen Dank
lg Karl

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER SERVICE
ALLE BEITRÄGE AUS Service
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN