×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog
  • Haus kühlen

Kontrollierte Wohnraumlüftung in der sommerlichen Nutzung

So lüften Sie Ihr Haus richtig

Kommentare: 106

In den extrem heißen Tagen werden wir immer wieder gefragt, wie die Lüftungsanlage bei hochsommerlichen Tagen anzuwenden ist und wie man dabei sein Haus kühl halten kann. Ist Ihr Haus im Sommer zu warm, sollten Sie folgende Tipps beachten.

Frühzeitige Beschattung

Das wichtigste, um das Haus kühl zu halten, ist die Fensterflächen von außen (Rollladen, Schiebe- oder Fensterläden) sofort bei Sonneneinstrahlung zu beschatten. Eine innen liegende Lösung durch zum Beispiel Jalousien oder Rollos ist nicht effektiv. Scheint die Sonne auf die Glasfläche, liegt der Wärmeeintrag bei ca. 800 W/m² (!). Dieser Wärmeeintrag kann nur durch die Beschattung von außen verhindert werden. Im Winter ist die Sonneneinstrahlung vorteilhaft, denn durch den Wärmeeintrag der Sonne werden Heizkosten gespart. Deshalb werden die Wohnräume soweit möglich „südorientiert“ ausgerichtet. Daher die ganz klare Empfehlung, die der Sonne ausgerichteten Fensterflächen frühzeitig zu beschatten. Denn ist die Wärme erst mal im gut gedämmten Haus, sind erhebliche Leistungen nötig, die Wärme wieder aus dem Haus zu bringen.

Einfamilienhäuser von SchwörerHaus
Unsere Einfamilienhäuser in vielen Größen, Architekturstilen und zu unterschiedlichsten Preisen

SchwörerHaus ist einer der Top Fertighaus-Hersteller

 

Einstellung der Lüftungsanlage

Wir empfehlen die Lüftungsanlage manuell oder über das Tagesprogramm so einzustellen, dass während den Tageshöchsttemperaturen die Lüftungsanlage ausgeschalten wird. Die versäumte Lüftung sollte dann, wenn die Außentemperatur wieder abgekühlt ist – also in den frühen Abendstunden und in der Nacht – durch eine höhere Lüftungsstufe, z.B. Stufe 3, nachgeholt werden. Gerne kann diese Betriebsart die ganze Nacht hindurch betrieben werden. Alternativ kann die Abkühlung in der Nacht auch durch Fensterlüftung erfolgen, so gelangt die kühlere Luft direkt in die Räume. Achtung die frische Luft gelangt dann direkt in die Innenräume ohne eine Filterung über die Lüftungsanlage.

Auch eine Möglichkeit kann der Sommer-Abluftbetrieb sein. Dazu ist es notwendig, dass einige Fenster mindestens gekippt sein müssen. Ganz positiv auf das Raumklima wirkt es sich aus, die frische Luft über die Kellerebene zu holen. Natürlich müssen Kellerfenster und die Kellerabgangstür geöffnet sein.

Die automatische Bypassfunktion oder die so genannte Sommer-Leer-Kassette, die noch im Gerätetyp 334 verbaut ist, sorgen dafür, dass die kühlere Nachtluft nicht mit Wärmerückgewinnung versehen wird sondern direkt in die Wohnräume gelangt. Die automatische Bypassfunktion schaltet sich ein, wenn die Außentemperatur geringer als die Raumisttemperatur und die Raumsolltemperatur niedriger eingestellt ist als die Isttemperatur.

Mit der Lüftungsanlage das Haus kühlen

Wenn Sie eine Lüftungsanlage mit Kühlfunktion haben, können Sie damit Ihr Haus im Sommer kühlen. Die Kühlfunktion ist nicht zu verwechseln mit einer Klimaanlage. An extrem heißen Tagen können Sie damit die Raumtemperaturen auf niedrigem Niveau halten bzw. die Erwärmung verlangsamen. Am effektivsten funktioniert Sie mit der oben beschriebenen Beschattung. Die Kühlfunktion empfehlen wir nur tagsüber, nachts kann Sie als unangenehm empfunden werden.

Sonderoption Erdwärmetauscher

Wer sich beim Hausbau bereits für einen Erdwärmetauscher entschieden hat, erreicht an schwülheißen Tagen eine weitere, wunderbare Möglichkeit das Haus zu kühlen. Mit einem Erdwärmetauscher können Sie die Luft vor der Einbringung ins Gebäude entsprechend kühlen. Aufzeichnungen ergeben, dass beim Ankühlen der Zuluft bis zu 10° möglich sind.

Bestimmt hat jeder Anwender seine eigenen Erfahrungen, wie man sein Haus im Sommer kühl halten kann, die uns natürlich interessieren. Mit den vorgenannten Argumenten wollten wir unsere Erfahrungen auch als Tipps weitergeben. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Aktionshäuser von SchwörerHaus
Überzeugen Sie sich von unserem sagenhaften Preis-Leistungsverhältnis

Beliebteste Hausbau-Videos von SchwörerHaus

106 KOMMENTARE
von Carsten Stockmann
3. Dezember 2020, 09:14
Hallo,

das "Kühlen" mittels Lüftungsanlage ist so eine Sache. Wir haben uns damals für eine dezentrale Lüftungsanlage entschieden, die im Sommer durch die umgekehrte Wärmerückgewinnung die Hitze ebenfalls größtenteils draußen behält. Hier wurde uns erklärt, dass das Prinzip der WRG umgekehrt funktioniert und die Hitze bei der Zuluft von außen im Wärmespeicher abgefangen und mit der verbrauchten Luft wieder abgeführt wird. Ja, es ist auf jeden Fall bei uns kühler dieses Jahr gewesen als draußen, aber es ist natürlich auch keine Klimaanlage. Wir hatten damals bei dem Fachportal www.luftbude.de einige Tipps zur Einstellung von dezentralen Geräten gelesen gehabt und sind dem soweit gefolgt. Man kann schon durch eine reduzierte Lüftung am Tag sowie den Wärmerückgewinnungsmodus etc einiges aus den kleinen Geräten herausholen (hätte ich so auch nicht gedacht), aber wie gesagt - es ist keine Klimaanlage, egal ob dezentrale oder zentrale Lüftung.

Viele Grüße
Carsten
von Hans-Juergen Leick
25. August 2020, 14:04
Sehr geehrter Herr De Pompa,

die Höhe der Abhängung mit 26cm kann nicht reduziert werden. Die Breite der Abhängung bei Teilabhängungen wird auf ein Mindestmaß reduziert. Die genaue Breite kann jedoch erst im Rahmen der Technikplanung festgelegt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Jürgen Leick
von Steffen Hammer
5. August 2020, 22:59
Hallo,
es wurde bereit mal erwähnt dass man die Sommer Abluft min Temperatur ändern kann, anstelle von 20°C etwas tiefer was aktuell bei den heißen Tagen und kühlen Nächten absolut Sinn machen würde. Leider gibt es das folgende beschriebene Menue "Service-Hauptmenü" weder im Bedien - noch am Leistungsteil unserer WRG 400 BP mit Softwarestand HRm4.12 - wie kann man diesen Parameter jetzt aber ändern ???

siehe hier nochmals den Blog vom Juni 2019:

von Hans-Juergen Leick
26. Juni 2019, 09:46
Sehr geehrter Herr Txxxx,

die Lüftungsanlage ist mit einem Glasdisplay ausgestattet.
Hier gibt es einen Bereich „Service-Hauptmenü“. Dort ist ein 4-Stelliger Code (2 0 1 1) einzugeben, um in den Service-Bereich zu gelangen.
Im Service-Hauptmenü gibt es ein Untermenü „Hauptbedieneinheit“. In diesem Menü gibt es den Punkt „T-Min Sommer Abluft“.
Hier kann diese Temperaturgrenze von derzeit 20°C verändert werden.
Bitte den gewünschten Wert einstellen und mit dem Häkchen unten rechts auf dem Glasdisplay bestätigen.
Anschließend das Menü wieder verlassen und im Normalbetrieb laufen lassen.
von Philipp De Pompa
1. August 2020, 21:09
Hallo Herr Schwarz,

für die Lüftungsrohre wird die Decke im EG ja teilweise um ca. 26cm abgehängt. Lichte Raumhöhe ist danach nur noch 2,30m. Gibt es eine Alternative zu dieser Vorgehensweise? Lässt sich die notwendige Fläche dafür reduzieren, ggf. unter in Kaufnahme einer "schlechteren" Lüftungsleistung?

Viele Grüße & danke
von Hans-Juergen Leick
8. Juli 2020, 14:13
Hallo Fabian,

um auf die Parameter der Steuerung zugreifen zu können, können Sie die Modbus-Schnittstelle über den Netzwerkanschluss nutzen.
Ggf. ist ein Software-Update nötig. Die Beschreibung der Modbus-Schnittstelle finden Sie im Kundenportal unter Tipps & Tricks - Heizung.
Die Umsetzung erfolgt eigenständig. Wir können Ihnen hier keine konkrete Unterstützung anbieten, da die Umsetzung mit vielen verschiedenen Systemen möglich ist.

Viele Grüße
Hans-Jürgen Leick
von Fabian G.
7. Juli 2020, 00:23
Wir haben auch seit letztem Jahr ein Schwörerhaus mit WGT.

Nun würden wir auch gerne die Daten aus der WGT in unserer Hausautomatisierung anzeigen.
(Hier nochmals vielen Dank an Schwörer für die super Zusammenarbeit bei der Installation unseres KNX Systems.)

Die WGT hat ja eine Netzwerkschnittstelle und taucht auch in unserer Heimnetz auf.

Gibt es denn ein Möglichkeit über diese Schnittstelle Informationen (Temperaturen, Lüfterstufe, ...) auszulesen?
von Hans-Juergen Leick
8. Mai 2020, 09:22
Hallo Herr Fichtner,

die einfachste Lösung wäre sicher ein mobiles Klimagerät, welches Sie immer dort aufstellen können, wo es gerade gebraucht wird. Alterativ dazu ist auch eine Festinstallation einer Klimaaußeneinheit mit mehreren Inneneinheiten denkbar. Hierfür können Sie mit den ortsansässigen Klimatechnikern in Ihrer Nähe arbeiten. Einige Bauherren haben eine solche Lösung schon realisiert, allerdings immer bauseits mit den Fachhandwerkern vor Ort.

Viele Grüße
Hans-Jürgen Leick
von Frank Fichtner
7. Mai 2020, 16:08
Hallo Herr Schwarz,
wir haben 2011 unser Schwörerhaus gebaut und sind wirklich sehr zufrieden, allerdings haben wir in jedem heissen Sommer tatsächlich selbst mit allen empfohlenen Schutz-Massnahmen immer wieder relativ hohe Temperaturen im Haus, gerade in den hohen Räumen (>4m) des OG mit Hochbett ist dies schnell unangenehm in der Nacht. Wir haben keine Soleleitung, allerdings 2 WGT wegen des hohen Raumvolumens unseres Hauses mit ELW und teilweise Einbindung des Kellers. Leider hat die Verbindung mit dem Keller leider auch keinen Nutzen bei der Kühlung des Hauses...
Würde dieses Jahr gerne aber mal versuchen mit zusätzlicher Klima-Anlagen zumindest die Temperaturen in den Peak-Zeiten deutlich zu reduzieren. Hat hier jemand Erfahrungen dazu als zusätzliches Element Klimaanlagen zu integrieren? Gibt es hier evtl. von Schwörer Erfahrungen und Partnerschaften die man ansprechen könnten?
Danke für ein Feedback...
« 1 2 3 4 5 6 7 »

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER HAUS- & HEIZTECHNIK
ALLE BEITRÄGE AUS Haus- & Heiztechnik
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN