×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog

FlyingSpace zum Probewohnen in Wasserburg-Hege

Carola Kochner
Kategorie: FlyingSpaces
Kommentare: 0

Am Samstag 3. Mai war auf dem Obsthof Sporrädle Hoffest mit Wohn-und Ferienhaus-Besichtigung. Hauptinteresse galt der innovativen und mobilen Bauform „FlyingSpace“, die auf dem Hof der Sporrädles ab sofort als Ferienhäuser genutzt werden können. Zwei der Mini-Häuser sind 14,50 Meter lang und 4,35 Meter breit und verfügen über drei Zimmer. Das dritte Haus misst 12 ,50 Meter in der Länge und ist in Wohn- und Schlafbereich aufgeteilt. Alle drei verfügen über eine praktische Küchenzeile und ein komfortables Badezimmer mit bodenebener Dusche.

„Kaum zu glauben, dass das „nur“ Ferienhäuser sein sollen – da könnte man direkt einziehen.“ So oder ähnlich waren die erstaunten Reaktionen der Besucher. „Wie viele Quadratmeter sind das denn?“ die anschließende Frage. Mein Kollege Florian Schmid, FlyingSpace-Experte der ersten Stunde, kontert mit einer Gegenfrage: “Was schätzen Sie denn?“  Die meisten der Besucher liegen mindestens 10 Quadratmeter drüber, lediglich zwei der mindestens 150 Besucher lagen richtig: Es sind exakt 50 Quadratmeter Wohnraum –  passend für ein luxuriöses Singleleben, aber auch gut für das Wohnen zu Zweit oder für eine Alleinerziehende Person mit Kind(ern). Die Erklärung warum das Raumwunder so viel größer wirkt, liefert Kollege Florian Schmid gleich hinterher: Alles nur reine Wohnfläche, kein Quadratzentimeter geht für Verkehrsfläche drauf . ..  das leuchtet ein, denn üblicherweise werden bei 70 bis 80 Quadratmetern Wohnfläche alleine schon 10 für die Diele und den Flur „verschenkt“. Auch die Raumhöhe beeindruckt: „Das ist ja höher als bei mir Zuhause“ – hier punkten die Schwörer FlyingSpace mit satten 2,50 Metern Raumhöhe!

Weiter ging‘s mit Fragen nach der Gründung:  Bodenplatte oder Punktfundament, wobei das Argument der Kostenersparnis schnell pro Punktfundament ausfiel. Aber auch das Thema Energie, Heizung, Lüftung, Verbrauch etc. wurde regelmäßig nachgefragt: unsere Argumente Dreifachverglasung bei den Fenstern, hohe Wärmedämmung durch die Holzbauweise, automatische Lüftung inbegriffen, freie Heizungswahl. Voll zur Geltung kommen die Minihäuser auch durch die geschmackvolle und durchdachte Einrichtung der jungen Bauherrin Bettina Sporrädle. Im luftigen Landhausstil gehalten, versprechen sie Ruhe und Entspannung. Das Schlafzimmer mit Schrank und Doppelbett zeigt eine interessante Fensteroptik –  lang und schmal spendet es viel Licht und schützt dennoch vor unerwünschten Einblicken. Der große Koch-Ess-Wohnbereich bietet sehr viel Platz für das tägliche Miteinander, der Essplatz ist dank bodentiefer Belichtung hell und freundlich, der Wohnbereich mit großen Ecksofa lädt zum chillen ein. Große Begeisterung erntete das dritte Zimmer –  für die (Enkel)Kinder, Hauswirtschaft, Büro etc. Das bietet echten Mehrwert und macht das FlyingSpace zum Wohnbungalow.

Das Interesse war groß und die Ideen so vielfältig wie die Besucher: Seniorenwohnen, moderne Singles mit Lust auf Landleben und Gemeinschaft, Ferienhäuser wie bei Familie Sporrädle und der Klassiker, Erweiterung des bestehenden Gebäudes oder ein barrierefreies Zusatzhaus für die ältere Generation.

Mein Fazit, den Schwörer-FlyingSpaces gehört die Zukunft! Wer den Termin in Wasserburg verpasst hat, kann sich bei den Sporrädles einmieten und das Probewohnen mit schönen Urlaubstagen verbinden oder Sie kommen am 18. Mai zum Schwörer Erlebnistag nach Oberstetten, auf dem Musterhausparkplatz ist ein barrierefreies FlyingSpace von 10-17 Uhr zu besichtigen.

Wir warten auf Sie! Ihre Carola Kochner

0 KOMMENTARE

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER FLYINGSPACES
ALLE BEITRÄGE AUS FlyingSpaces
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN