×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog

Filterbestellung einfach und schnell im Kundenportal

Albrecht Schwarz
Kommentare: 35

In jedem Haus mit einer Lüftungsanlage werden auch Filter benötigt. Diese filtern die Frischluft, so dass eine einwandfreie Luftqualität gewährleistet werden kann.

Die Filter unserer Frischluftheizung sollten ca. alle 2 Monate gewechselt werden.
Über das zentrale Steuerungselement wird eine Erinnerung angezeigt, damit der Filterwechsel nicht vergessen wird.

Sollten die Filter ausgehen, können diese ganz einfach im Kundenportal nachbestellt werden.
Da es verschiedene Anlagen, Systeme und Anforderungen gibt, werden auch unterschiedliche Filter benötigt.
Um den Bestellvorgang zu erleichtern, werden jedem Kunden nur die Filter angezeigt, die auch passend für die jeweilige Anlage sind.
Zusammen mit den Filterbezeichnungen werden die Preise angezeigt. Hier kann noch die Menge der jeweiligen zu bestellenden Filter gewählt werden.

Die Bestellung wird umgehend bearbeitet und verschickt.

Infos zum Kundenportal finden Sie hier:

Sollte es Schwierigkeiten beim Filterwechsel geben, kann auf dem Kundenportal auch ein interessantes Video, das den Vorgang Schritt für Schritt beschreibt, angesehen werden.

35 KOMMENTARE
von Hans-Juergen Leick
23. November 2016, 16:07
Hallo Paul,

Ihre Schlussfolgerung auf meinen vorherigen Kommentar ist nicht korrekt. Die Außenluftleitung wird in der Regel auch Rohrabschnitte aufweisen, die waagerecht verlegt sind.
Es ist nicht zu erwarten, dass etwas in die Ansaugöffnung „reinfallen“ wird, da die Haube entsprechend gestaltet ist. Wenn Partikel zusammen mit der Umgebungsluft angesaugt werden, sind diese so leicht, dass sie erst am Filter zurückgehalten werden und nicht schon in der Rohrleitung einfach liegen bleiben.

Freundliche Grüße
Hans-Jürgen Leick
von Paul
23. November 2016, 07:38
Vielen Dank für die Antwort. Verstehe ich das richtig, dass die Außenluft-Rohre also an allen Stellen so steil ausgeführt werden, dass alles, was im Winter von außen reinfallen sollte, unten im Lüftergerät herauskommt und dort entfernt werden kann, d.h. umgekehrt gibt es in diesem Rohrabschnitt keinen Teil der waagrecht ist, wo Dreck liegen bleiben könnte.
von Hans-Juergen Leick
21. November 2016, 11:59
Hallo Paul,

es ist nicht zu erwarten, dass eine Verkeimung der Luftleitung stattfindet.
In der Winterzeit gibt es kaum bis keine Insekten. Auch ist die Luft weniger mit Staub belastet.
Wenn dennoch etwas angesaugt wird, bleibt es nicht in der Luftleitung liegen, sondern wird durch den Außenluftfilter im Lüftergerät zurückgehalten.
Das Lüftergerät ist immer zugänglich und kann, bei Bedarf, gereinigt werden.

Viele Grüße
Hans-Jürgen Leick
von Paul
19. November 2016, 23:27
Wenn die Taschenfilter im Winter nicht eingesetzt werden dürfen, hätte ich Angst, dass dort Dreck oder Tiere in die Zuleitungen kommen und dann im Sommer wenn es wieder wärmer ist, die Zuleitungen verkeimen. Gibt es denn keine Möglichkeit sicherzustellen, dass auch im Winter nichts in die Zuleitungen kommen kann? Es ist klar, dass die Luft nochmal durch einen Filter in der Anlage im Keller muss, und somit weder Dreck noch Insekten in die Leitungen im Haus kommen, das würde aber doch nichts helfen, wenn die Rohre davor, d.h. von außen in den Keller schon verkeimt sind.

Gibt es denn keine Möglichkeit sicherzustellen, dass weder im Sommer noch im Winter Dreck oder Insekten in die Zuluftleitungen gelangen können?
von Hans-Juergen Leick
7. November 2016, 16:06
Hallo Herr Sommer,

es besteht die Möglichkeit, in der Außenluftleitung eine Filterbox zu platzieren, sofern das Platzangebot ausreichend ist. Die Box hat folgende Maße, 500 x 500 x 600 mm. Der Rohrschluss beträgt 150 mm.
In dieser Filterbox ist ein F7-Filter enthalten. Der Gerätefilter kann bei Einsatz der Filterbox in der Außenluftluft wegfallen. Der Filter hat eine große Oberfläche und damit einen geringen Widerstand, so dass eine Erhöhung der Luftmengen nicht zwingend nötig ist. Eine Messung der Luftmengen bringt Sicherheit.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Jürgen Leick
von Marc Sommer
4. November 2016, 18:27
Hallo Herr Schwarz,
ist es möglich in unserer WGT (Typ: WRG 134 HK) auch Pollenfilter der Klasse F7 zu nutzen? Diese haben bei Pollen einen noch besseren Abscheidungsgrad, was für mich als Allergiker hilfreich wäre. Müßte ich in diesem Fall die Ventilatoren in den einzelnen Lüfterstufen höher einstellen?
Viele Grüße
Marc Sommer
von Hans-Juergen Leick
10. November 2015, 14:42
Hallo Herr Oechsler,

ob die verwendeten selbstzugeschnittenen Filter hier ursächlich sind, können Sie durch den Einsatz der Original-Filter prüfen. Bestellen Sie bei Bedarf im Kundendienst die passenden Filter für Ihr Lüftergerät und setzen diese anschließend ein.
Ist das Problem behoben, sollten Sie zukünftig auf selbstzugeschnittene Filter verzichten.

Wenn Sie den Ofen betreiben und dabei die Lüftungsanlage ausschalten, können Sie prüfen, ob die Lüftungsanlage überhaupt einen Einfluss auf den Betrieb des Ofens hat.
Schalten Sie das Lüftergerät wieder ein, wenn die Anheizphase des Ofens beendet ist und das Feuer gut brennt.
Dann ist üblicherweise ein ausreichender natürlicher Zug im Kamin vorhanden. Was zeigt das Display des Leda LUC an?

Andererseits prüfen Sie bitte die Luftansaugung. Sind das Wandgitter oder die Haube frei, ist evtl. etwas verstopft? Sind alle Filter sauber, ist der Wärmetauscher frei?

Bezüglich der Kamintür sprechen Sie bitte den Lieferanten des Ofens an.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Jürgen Leick
von Hendric Oechsler
1. November 2015, 11:30
Ich schneide meine Filtermatten seit diesem Jahr selbst zu und verwende Filter der Güteklasse G4 progressiv aufgebaut 20 mm stark. Über die Sommermonate war ich damit auch sehr zufrieden. Seit ca. 4 Wochen haben wir unseren AquaInsert Kaminofen wieder in Betrieb. Bei jeder Nutzung schaltet der LedaLuc Unterdruckwächter die Abluft nach kurzer Zeit aus. Kann es sein, dass sich durch die benutzten Filter so schnell ein Unterdruck durch die Nutzung des Ofens im Haus bekomme? Eigentlich sollte der Ofen raumluftunabhängig sein. Oder ist evtl. die Kamintür nicht mehr gut genug abgedichtet? Wie könnte ich das beheben?

Vielen Dank und herzliche Grüße von einem insgesamt sehr zufriedenen Schwörer-Haus-Bewohner!
von Hans-Juergen Leick
13. März 2015, 12:19
Hallo Karl,

der Taschenfilter, der in der Außenlufthaube verwendet wird, kann prinzipiell auch in der Fortlufthaube platziert werden.
Aufgrund der Strömungsrichtung sollte dieser Filter mit der Spitze nach oben eingesetzt werden.
Dabei ist klar zu bemerken, dass die Gefahr der Vereisung des Filters gegeben ist.
Daher sollte eine regelmäßige Kontrolle des Filters aller paar Tage stattfinden.

Viele Grüße
Hans-Jürgen Leick
von Karl
12. März 2015, 21:07
Hallo Herr Leick,
uns wird der Wärmepumpenstrom 2x pro Tag für 2h abgestellt. Somit ist die Wahrscheinlichkeit auch größer, dass mal was über die Abluftrohre ins Haus kommt.
Weiters schalten wir wenns sehr kalt wird die Anlage auch in der Nacht für ein paar Stunden ab - da sehe ich aber aufgrund der niedrigen Temperatur und der Tageszeit nicht so das Problem, dass hier Tierchen reinkommen.
Und im Sommer wenn's ganz heiß wird schalten wir die Anlage dann auch unter Tags aus - sonst holt man sich ja zusätzlich noch die heiße Luft ins Haus ..
Wäre es prinzipiell möglich einen Filter an der Abluft zu montieren?
von Hans-Juergen Leick
10. März 2015, 09:59
Hallo Thomas M.,

über den möglichen Taschenfilter in der Luftansaughaube kann Grobschmutz gefiltert werden.
Prinzipiell reicht die Filterung der Außenluft über die Filtermatte im Lüftergerät.

Wenn die Lüftungsanlage aufgrund der Sperrzeit abgeschaltet ist, könnten Insekten auch in die Fortluftöffnung fliegen. Ob dies dann tatsächlich passiert, ist nicht vorher zu sagen.
Zum Schutz der Fortluftöffnung könnten Sie sich ein Filtermedium (ca. 455x250mm) zuschneiden und an den Umfang in die Haube einlegen.
Dieses Filtermedium sollte maximal Filterklasse G2 aufweisen.

Viele Grüße
Hans-Jürgen Leick
von Thomas M.
9. März 2015, 15:25
Hallo Herr Leick,
besten Dank für Ihre schnelle Antwort.

Für was ist dann der Vorfilter in der Luftansaugung gedacht ?

Ist dann bei der Fortluft ist bei Abschaltung (Sperrzeit des Energieversorgers) die Möglichkeit gegeben, dass Insekten in die Anlage gelangen ?
von Hans-Juergen Leick
9. März 2015, 13:29
Sehr geehrter Anwender,

durch die Lüftungsanlage gelangen in der Regel keine Mücken ins Haus. Im Lüftergerät ist eine Filtermatte platziert, die mindestens die Qualität G4 hat. Deckt die Filtermatte den Wärmetauscher vollständig ab, können keine Insekten in der Zuluft ins Haus transportiert werden. Die Filtermatte ist dann richtig eingesetzt, wenn sie zwischen Filterhalter und Wärmetauscher platziert ist. Es besteht die Möglichkeit, in der Luftansaughaube einen Vorfilter einzusetzen. Hier ist zu beachten, dass dieser Filter im Winter (insbesondere zu Zeiten mit Temperaturen unter 0°C) nicht mehr verwendet werden darf. Es besteht die Gefahr der Vereisung dieses Filters. Damit wäre die Luftansaugung stark eingeschränkt bis ganz unterbrochen.
In der Fortluft ist kein Filter nötig. Da die Anlage permanent in Betrieb ist, ist es unwahrscheinlich, dass hier Insekten gegen die ausströmende Luft ins Rohr fliegen.

Viele Grüße
Hans-Jürgen Leick
von Thomas M.
9. März 2015, 09:07
wir haben in unserem Haus viele kleine Mücken. Diese hatten wir in unserem alten Haus nicht. Da wir im Garten gebaut haben kann die neue Umgebung also keine Rolle spielen. Ich vermute die Mücken gelangen durch die Luftansaugung des Edelstahlrohres in`s Haus - ist dies möglich ? In der WGT sind nämlich immer viele tote Mücken. Bringt hier der Taschenfilter Abhilfe ? Kann der Taschenfilter auch im Abluftturm eingesetzt werden - oder bringt dies nichts ?
Albrecht Schwarz von Albrecht Schwarz
18. Februar 2015, 09:35
Sehr geehrter Herr Schimpfky,

Ihre Filterbestellung ging am 21.01.15 bei uns ein und wurde an eine Mitarbeiterin weitergeleitet, die dann leider krankheitshalber ausgefallen ist.
Somit ist die Auslieferung bzw. Weiterbearbeitung leider nicht erfolgt, was uns sehr leid tut. Daher Danke, dass Sie sich gemeldet haben.
Ein Kollege hat die Bestellung heute auf den Weg gebracht, so dass die Lieferung evtl. noch diese, spätestens Anfang nächster Woche bei Ihnen eintreffen sollte.

Was die Frage des Abluftfilters angeht, wird ein solcher nur für die Küche empfohlen. In der Küche begründet durch die evtl. Fettentwicklung.
An allen anderen Abluftventilen wird ganz bewusst nicht gefiltert. Hintergrund ist: es handelt sich um die Abluft, die aus dem Haus kommt und ins Freie geführt wird.
Man möchte von der Abluft nur die Wärme, der evtl. Staubanteil wird am zentralen Filter vor dem Wärmetauscher raus gefiltert.
Würde man an jedem Abluftventil filtern, wäre der Druckverlust im System recht groß. Dieser müsste mit elektrischer Lüfterleistung kompensiert werden.
Aufwand und Ertrag würde dabei nicht stimmen, deshalb verzichtet man darauf.

Freundliche Grüße
Albrecht Schwarz
von Rolf Schimpfky
17. Februar 2015, 10:39
Guten morgen,

ich reinige die Abluftöffnungen meiner Lüftungsanlage regelmäßig.
In der Küche sind kleine Filter in diese Abluftöffnungen eingesetzt, sowie Halteklammern. Diese Halteklammern sollen wahrscheinlich dafür sorgen, das der Filter selbst nicht in das Lüftungsrohr gesaugt wird. Die Filter sind regelmäßig stark verschmutzt und müssen entsprechend getauscht werden.

Nun sind in anderen Abluftöffnungen (Bad, Gästebad, Flur) keine solchen Filter eingebaut. Entsprechend haben sich in den Rohrleitungen der Lüftungsanlage große Staubansammlungen gebildet. Damit sich kein weiterer Staub in der Ablage absetzt möchte ich auch in den Bädern sowie im Flur Filter in die Abluftöffnungen einsetzen. Woher bekomme ich passende Halteklammern zum Fixieren der Filter? Können diese Zusammen mit Filtern bestellt werden? Lässt sich mit Draht und etwas Geschick eine praktikable Halterung herstellen?

Und die Zusatzfrage an Schwörer: Ich hatte vor mehreren Wochen über das Kundenportal Filter bestellt, aber bisher nichts von Ihnen gehört. Was ist normalerweise die Lieferzeit für Filter?

mit freundlichen Grüßen
Rolf Schimpfky
von Hans-Juergen Leick
14. Januar 2015, 13:48
Hallo Steffen,

die besseren Filter M5 (auch als Pollenfilter bezeichnet) sind etwas dicker.
Diese sind ca. 18 mm dick. Beide Filterklassen können in die Geräte eingesetzt werden.

Viele Grüße
Hans-Jürgen Leick
von Steffen
14. Januar 2015, 11:14
Hallo Herr Leick,

danke für die schnelle Rückmeldung. Wären die F5 Pollenfiltervlies ebenfalls 15mm dick?

Viele Grüße
Steffen
von Hans-Juergen Leick
14. Januar 2015, 09:38
Hallo Steffen,

die Dicke des G4-Filters beträgt ca. 15 mm.
Alle Filtermatten der gleichen Qualität haben die gleiche Dicke.

Viele Grüße
Hans-Jürgen Leick
von Steffen
13. Januar 2015, 20:31
Liebes Schwörer-Team,

können Sie mir bitte eine kurze Info geben, welche Stärke/Dicke die G4 Filtermatten im Lüftergerät 400 BPR haben (Filtermatten am Wärmetauscher und Filter am Bypass)?
Vielen Dank!

Viele Grüße
Steffen
Albrecht Schwarz von Albrecht Schwarz
10. März 2014, 13:59
Hallo Familie Jauss,

bei den genannten Angaben handelt es sich um Herstellerangaben. Das bedeutet nicht, dass somit nach dieser Zeit die Lüfter defekt sind.
Die meisten Lüfter liegen deutlich über diesen Werten.
Ganz ausschlaggebend für die Lebenszeit ist natürlich auch die Wartung/Pflege der Lüfter, hier insbesondere die Wuchtelemente im Flügelrad.

Wir haben ganz unterschiedliche Lüftertypen im Einsatz. Die Ersatzlüfter liegen kostenmäßig zwischen ca. € 140,- und € 200,- .

Jetzt wollen wir mal hoffen, dass Ihre Lüfter noch lange laufen.

Freundliche Grüße
Albrecht Schwarz
von Familie Jauss
7. März 2014, 23:40
Hallo Herr Schwarz,

das heißt der Lüfter hält nur 5 Jahre?? Müssen wir uns darauf einstellen, alle 5 Jahre die Lüfter zu tauschen? Was kosten die Lüfter in einer WGT? Bzw. was kostet deren Austausch?
Albrecht Schwarz von Albrecht Schwarz
7. März 2014, 08:22
Sehr geehrter Herr Bristle,

von Seiten der Lüfterhersteller gibt es eine Laufzeitangabe von ca. 40.000 Betriebsstunden.
Leider machen die Verdichterhersteller keine solche Angabe.
Wir haben dann beste Erfahrungen, wenn der Verdichter als Dauerläufer in Betrieb ist. Was dem Verdichter eher schadet, sind häufige Taktungen, also Ein/Aus.
Vergleichbar ist die Verdichterlebensdauer mit einem Kühlschrank.

Freundliche Grüße
Albrecht Schwarz
von Alexander Bristle
4. März 2014, 12:18
Hallo Herr Schwarz,

gibt es bei Schwörer eigentlich Erfahrungswerte bezüglich der durchschnittlichen Lebensdauer
des Kompressors und der beiden Lüfter in der WRG-Anlage?
von Max
27. Januar 2014, 14:19
Also - ich habe doch gar nicht geschrieben das ich F7 Filtervlies von der Rolle verwende.

Ich verwende natürlich hochwertige F7 Filterkassetten für den Sole EWT - 2,8 m² Fläche - mit TZWL Prüfzertifikat (von wegen dem Druckverlust) - von daher also alles gut und günstiger obendrein.

Filtervlies von der Rolle gibts für die G4 Klasse zu Hauf - muss man eben selber zurechtschneiden - kommt man gut klar mit.

Ich wollte damit ja nur mal aufzeigen das man seine Augen offen halten kann/sollte um seine persönliche Kostenstruktur ein wenig zu verbessern.

Im Endeffekt macht Schwörer doch sein Geld mit dem bauen von Häusern und nicht mit Filtern - der Fairneß halber habe ich ja auch keine Links gepostet.
von Heinrich Suhrenbrock
27. Januar 2014, 11:37
Für unsere Sole-Wärmetauscher lassen wir eine F7 Filterkassette mit einem speziellen Kompositvliesstoff anfertigen. Durch die große Filteroberfläche garantiert der Hersteller geringe Druckverluste und eine große Standzeit.
Mit einem handelsüblichen F7 Filtervlies von der Rolle können diese technischen Anforderungen nicht erfüllt werden.

Freundliche Grüße
Heinrich Suhrenbrock
von Max
19. Januar 2014, 11:19
Vielleicht sollte man auch mal anmerken das es diese F7 Filter auch woanders für einen deutlich besseren Preis zu kaufen gibt, Schwörer baut diese ja nicht selbst sondern bezieht das ganze auch aus dem Handel - so mache ich das jedenfalls und fahre sehr gut damit. Das G4 Vlies für die anderen Filter habe ich auch auf der Rolle und schneide es eben selbst zu...

Keine Kritik an Schwörer übrigens - ist ok was mit Aufschlag zu verkaufen aber man sollte sich auch mal selber auf die Suche machen um Kosten zu sparen.
Albrecht Schwarz von Albrecht Schwarz
17. Januar 2014, 08:11
Hallo,

bei dem Filter des Sole-EWT's handelt es sich um einen hochwertigen Kassettenfilter in Z-Line und F 7 Ausführung, der dadurch eine deutlich längere Standzeit als ein Filtervlies hat.
Je nach Standort (Hauptstraße anders als Sackgasse) beträgt die Filterstandzeit 6-9 Monate. Die Artikelnummer für diesen Filter lautet: 69358
Der Taschenfilter ist als zusätzliche Option für die Außenluftansaugung, sozusagen als Vorfilter, gedacht. Ganz wichtig ist, diesen Vorfilter nur in der warmen Jahreszeit einzusetzen, da er im Winter leicht gefriert.
Da es unterschiedliche Ansaugelemente gibt und wir Ihre Kom- Nr. derzeit nicht kennen, wäre es sicher sinnvoll, wenn Sie sich gelegentlich im KD-Haustechnik melden könnten. Damit wir diesen Punkt zusammen klären können und in der Bestellmaske auch hinterlegt wird.

Freundlicher Gruß
Albrecht Schwarz
von Ramon S.
16. Januar 2014, 21:51
Hallo,

Wie oft muss denn der Filter des Sole-EWT gewechselt werden? Der ist ja schon etwas teurer, da hält er doch hoffentlich länger als 2 Monate?
Bei mir werden bei der online Filter-Bestellung zwei verschiedene Größen der Taschenfilter (140 / 150 mm) für das Edelstahlrohr angezeigt - welches ist denn das richtige für mich?
Wozu werden die Filtermatten der Größe 450x343mm gebraucht und wozu die der Größe 405x250mm ?
In der Abbildung oben sieht man einen Filter oben links, den ich nicht habe - fällt der bei mir wegen dem Sole-EWT weg?
Carolin Baisch von Carolin Baisch
13. September 2013, 07:33
Hallo,

das Video zum Austausch der Filter finden Sie in unserem Kundenportal bei Tipps & Tricks, WGT / Frischluftheizung und dann das Video 5 Filterwechsel.

Freundliche Grüße
Carolin Baisch
von Kanalkompetenz Center Germann
12. September 2013, 22:12
Hallo und vielen Dank für die Hilfestellung. Gern möchte ich mir das Video zum Austauschen der Filter ansehen. Wo finde ich dieses denn? Viele Grüße
Carolin Baisch von Carolin Baisch
4. September 2013, 13:28
Sehr geehrter Herr Steffen B.,

durch den Einbau der Lüftungsanlage verringert sich die Raumhöhe im Erdgeschoss in Teilbereichen wie zum Beispiel der Flur um 26 cm. Die Deckenabhängung ist für die Installation der Lüftungsrohe erforderlich. Im Zuge der Planung wird dies aber im Vorfeld auf jedes Haus individuell abgestimmt.

Freundliche Grüße
Carolin Baisch
von Steffen B.
2. September 2013, 12:57
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Frage zur Lüftungsanlage. Bleibt die in der BAB beschriebene lichte Raumhöhe von 2,51 - 2,56 m im Erdgeschoss auch bei Einbau/Einsatz der Schwörer-Lüftungsanlage erhalten oder ist hier von einer Reduzierung der Raumhöhe unter die genannten Maße auszugehen - wenn ja, auf welche Höhe?

Herzlichen Dank im Voraus für eine kurze Antwort.

Viele Grüße
Steffen B.
von Gerald Methner
14. August 2013, 14:48
Hallo Herr Daniel,

nach unseren Unterlagen ist bei Ihnen eine Edelstahl-Ansaughaube (kleiner Turm) verbaut. Nach abnehmen des oberen Teils (mit den Lamellen) kann der Taschenfilter in das Ansaugrohr eingesetzt werden. Der Filter ist optional und darf nur in der frostfreien Zeit benutzt werden.

Gruß Gerald Methner
von Familie Jauss
9. August 2013, 12:13
Hallo Herr Schwarz,

bei uns (35674) wird ein Taschenfilter für Edelstahlrohre in der Auswahl mit angezeigt.
Bei uns bei der Hausübergabe wurde auch der Filterwechsel erklärt, allerdings wurde ein Taschenfilter nicht erwähnt und wir haben einen solchen auch nicht übergeben bekommen.
Heißt "für Edelstahlrohre", dass dieser in den Zuluft- und Abluftrohren außen sitzen sollte? Da ist bei uns nämlich nichts.
Was bedeutet das für uns/die Anlage, wenn wir seit April die Anlage ohne diesen Filter betreiben? Oder ist dieser optional?

Viele Grüße,
Daniel

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER HAUS- & HEIZTECHNIK
ALLE BEITRÄGE AUS Haus- & Heiztechnik
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN