×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog

Einrichtungstipp: Mood-Board

Christina Grohmann-Jaksic
Kommentare: 0

Gut einrichten hat nicht unbedingt etwas mit Geld zu tun, sondern vielmehr mit Zeit. Kreative Arbeit bedeutet erspüren, nachdenken und umsetzen – also nehmen Sie sich unbedingt genügend Zeit und erstellen Sie Ihr persönliches Mood-Board („Stimmungstafel“). Machen Sie Fotos von Objekten, die Sie lieben, und mischen Sie sie mit Ihrer Lieblingsfarbe auf Papier. Schießen Sie Fotos von Ihren vorhandenen Möbeln und suchen Sie in Zeitschriften, in Katalogen und im Internet weitere Lieblingsobjekte, die Sie zur Collage dazusetzen. Vergessen Sie nicht, auch Dekoelemente, Stoffe, Teppiche in Ihr Mood-Board einzubauen. Sie werden erstaunt sein, was Sie dabei entdecken! Mithilfe Ihres Mood-Boards als Orientierung können Sie nun Ihre Wunscheinrichtung Stück für Stück verwirklichen – auch wenn es Jahre dauert.

Seien Sie kreativ und schicken Sie uns doch von Ihrem individuellen Mood-Board ein Bild. Wir freuen uns auf Ihre Entwürfe. Viel Spaß!

0 KOMMENTARE

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER EINRICHTUNGSTIPPS & TRENDS
ALLE BEITRÄGE AUS Einrichtungstipps & Trends
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN