×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog
  • Bauherren vergleichen die Baubeschreibung

Baubeschreibung – Wie vergleiche ich richtig?

Helmut Maier
Kategorie: Tipps
Kommentare: 0

Sie ist das Herzstück des Bauvertrages: die Baubeschreibung. Darin ist genau geregelt, was alles im Leistungsumfang des Hausherstellers enthalten ist. Je detaillierter der Ausstattungsumfang, die Art und Qualität der Baustoffe und Materialien beschrieben wurden, umso geringer ist das Risiko, dass sich versteckte Kosten verbergen. Das spart nicht nur eine Menge Zeit, sondern auch Geld.

Wir zeigen Ihnen mit vier Tipps, wie Sie bereits im Vorfeld bei Ihrem Hausbau Ihren Geldbeutel entlasten und Ihre Nerven schonen können.

1. Nehmen Sie sich Zeit

Nehmen Sie sich die Zeit, die Baubeschreibung genau zu lesen. Achten Sie darauf, dass alle Angaben konkret und eindeutig gemacht wurden. Auch wenn Sie nicht die ganze Baubeschreibung aus Zeitgründen vergleichen können, sollten Sie sich die für Sie am wichtigsten Punkte herausarbeiten und diese dann den anderen Anbietern gegenüberstellen. Es gibt bei den Baubeschreibungen sowohl recht kurze, als auch sehr umfangreiche Ausführungen. Deshalb fragen Sie unbedingt beim Anbieter nach, wenn bestimmte Leistungen nicht aufgeführt sind oder gehen Sie diese mit Ihrem Bauberater Schritt für Schritt durch.

2. Achten Sie auf Details

Wie viele Steckdosen und Netzanschlüsse sind zum Beispiel in der Baubeschreibung aufgeführt? Entspricht das Hausangebot dem Plan des Hauses? Wurden die richtigen Fenster, Dachüberstände etc. einkalkuliert? Welche Zusatzleistungen, zum Beispiel Spiegel, Glasablagen und Handtuchhalter, sind in der Sanitärausstattung enthalten. Eine ausführliche Baubeschreibung sollte detaillierte Angaben zu den verwendeten Materialien und technischen Parametern enthalten. So können Sie versteckte Kosten vermeiden.

3. Nutzen Sie die Vorbemusterung

Viele Bauunternehmen bieten die Möglichkeit an eine Vorbemusterung vor Vertragsunterzeichnung zu machen. An diesem Termin haben Sie die Gelegenheit, sich die Produktpalette des Herstellers anzusehen, auszuprobieren und zu vergleichen. Sie erhalten einen Überblick was bereits in der Grundausstattung enthalten ist. Planen Sie für diesen Termin ausreichend Zeit ein, er kann schon einige Stunden in Anspruch nehmen. Bei vielen Anbietern wird auch eine Werksführung angeboten. Bei dieser können Sie sich die Produktion, den Wandaufbau und die Musterhäuser live ansehen. Danach sind Ihnen viele Aspekte Ihres Baus klarer und auch die Preiskalkulation fällt nach der Vorbemusterung leichter.

4. Eigenleistungspakete prüfen

Bevor Sie sich überlegen, ob Sie bei dem Bau Ihres Hauses selbst mit Hand anlegen wollen, schauen Sie sich die Ausbaupakete Ihres Hausherstellers an. Falls Sie sich gegen die schlüsselfertige Variante entscheiden, prüfen Sie welche Leistungen im Ausbaupaket enthalten sind. So können Sie Missverständnisse vermeiden und sicher sein, dass nichts vergessen wird.

Bei SchwörerHaus gibt es vier Ausbaustufen, um noch mehr Ihren Bedürfnissen entgegenzukommen. Wir unterteilen nach „Bezugsfertig“, „Fast Fertig“, „Technik Fertig“ und „Ausbauhaus“. So bleibt Ihnen viel Spielraum für Ihre Eigenleistung.

Ein kleiner Tipp: Viele unterschätzen oft den zeitlichen Faktor bei der Eigenleistung. Damit der Wunscheinzugstermin nicht in Gefahr ist, sollten Sie sich genau informieren, welche Eigenleistungen sinnvoll sind und welche eher mehr Zeit in Anspruch nehmen und dadurch mit mehr Kosten verbunden. Denn ein späterer Einzug in das Eigenheim bedeutet nicht zuletzt ein längeres Zahlen der Miete.

Die Baubeschreibung ist oft sehr umfangreich und auch eher eine trockene Lektüre. Trotzdem legen wir Ihnen nahe, diese immer aufmerksam durchzulesen. Sie ist Grundlage und Vertragsbestand für Ihr Haus.

Wichtig ist: Klären Sie alle Fragen unbedingt VOR dem Vertragsabschluss.

TIPP:

Familie Martens wohnt seit 2016 in Ihrem Schwörer-Haus in Nagold. Sie haben vier Fertighausanbieter genau verglichen und eine Vergleichsliste angefertigt. Diese haben sie auf Ihrem Blog, auf dem sie auch ihren kompletten Bauablauf beschrieben haben, veröffentlicht. Die Vergleichsliste der Baubeschreibungen können Sie optimal auch für Ihre Recherche nutzen.

Hier geht es zum Hausbau Blog der Familie Martens

Bei einem Besuch berichtet Familie Martens über Ihre Erfahrungen und gibt angehende Baufamilien Tipps. Film ab!

0 KOMMENTARE

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER TIPPS
ALLE BEITRÄGE AUS Tipps
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN