×
Schwörer Haus Blog Search Schwörer Blog

Ausstattungsberatung – Nützliche Tipps

Hausbau Blog 2021

Kategorie: Tipps
Kommentare: 21

Immer wieder werde ich gefragt, wie man sich am Besten auf den Ausstattungstermin vorbereiten kann. Wir verschicken zusammen mit der Einladung zum Ausstattungstermin eine Checkliste, in der beispielsweise folgende Punkte enthalten sind:

Wo werden Möbel aufgestellt? Am Besten vor der Bemusterung in die Pläne einzeichnen, da die Platzierung der Lichtquellen, Anschlüsse etc. festgelegt werden. Dabei geben unsere erfahrene Ausstattungsberater auch nützliche Tipps.

Wo sollen Telefon, Fernsehanschlüsse und Steckdosen eingebaut werden?

Planen Sie Kabelfernsehen oder SAT-Anschluss?

Generell schlage ich vor, dass auch die Kunden vor dem Ausstattungstermin einen Fragekatalog erstellen, der dann am Ende des Termins abgearbeitet werden kann. Dieser Katalog kann auch noch zu Kontrollzwecken verwendet werden, wenn das Protokoll später geprüft wird.

Dieses ausführliche Protokoll erstellt der Berater nach dem 1-2 tägigen Ausstattungstermin. Darin sind alle ausgewählten Materialien für das Haus aufgeführt – mit Angabe der Mehrkosten, falls etwas außerhalb der Auftragsbestätigung ausgewählt wurde. Dieses Protokoll ist die Grundlage für unsere Bestellungen und die tatsächliche Realisierung des Hauses. Änderungen können mit dem Berater umgehend abgestimmt werden. Erst wenn alles zur Zufriedenheit des Kunden geklärt wurde und dieser das Protokoll unterschreibt, werden die Materialbestellungen ausgelöst. Um die Liefertermine einhalten zu können, sollte das Protokoll innerhalb von 10 Tagen unterschrieben werden.

Über Fragen und Kommentare freue ich mich!

21 KOMMENTARE
von Hans Böhm
16. April 2012, 13:01
@Richard:

Es freut mich, dass Sie meiner Meinung sind und eine Vorbemusterung für sinnvoll halten. Unsere Auswahl an Parkettböden ist nun wieder aktuell -
Ihre Entäuschung an unserer damaligen Auswahl kann ich nur so begründen, dass Sie sehr wahrscheinlich während unserer Sortimentsumstellung in unserem Hause waren.
Sollten Sie noch Fragen hierzu haben, können Sie mich gerne anrufen. Tel 07387/16-139.
von Richard
12. April 2012, 07:29
Ich kann auch Herrn Böhm und Thomas nur zustimmen. Eine Vorbemusterung ist für mich einfach ein "muss". Man kann nicht innerhalb von 2 Tagen alles aus der Hüfte heraus entscheiden, vor allem wenns etwas gibt was einem dann doch nicht gefällt. Ich hatte jetzt am Dienstag Vorbemusterung und es war klasse. ich konnte dort so viele Infos sammeln, mir vor allem bei den Böden einen Eindruck verschaffen. Eine Wandfliese habe ich z.B. sofort gefunden die mir gefällt. Beim Boden für die Wohnräume allerdings habe ich nichts gefunden was meinen Geschmack getroffen hat. Jetzt weiß ich, ich kann mich in Ruhe umschauen und vielleicht einen Boden von einer auswärtigen Firma verlegen lassen wenn ich das passende finde. Wenn ich das alles erst bei der Hauptbemusterung festgestellt hätte, wär sowas für mich mehr oder minder der Supergau! Also Vorbemusterung: wirklich empfehlenswert!
Davon abgesehn, so toll ich auch die Vorbemusterung fand, ich war von der Auswahl des Holz-Parketts ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Sie war nicht wirklich groß und das was einem gefallen hat ist entweder nicht mehr lieferbar oder war dermaßen teuer das man sich fragte warum eigentlich....die restliche Auswahl in den verschiedenen anderen Bereichen fand ich allerdings mehr als gut und ausreichend
von Herr Bloßfeld
17. Januar 2012, 20:34
Hallo,

wir waren am Sonntag (15.01.12) im Ungerpark bei Leipzig. Dort waren wir auch im Schwörerhaus. Sofort sind uns die Lichtschalter aufgefallen.
Können Sie mir bitte sagen, welche Modelle Sie dort verbaut haben?

MfG
von Thomas
11. Dezember 2011, 12:31
@ Herr Tziopanos

Hallo,
ich kann der Aussage von Herrn Böhm nur voll und ganz zustimmen. Eine Vorbemusterung ist absolut empfehlenswert, zum einen um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, zum andern hat man hier ausreichend Zeit, um sich z.B. mit der (Vor-)Auswahl der Böden und Fliesen zu beschäftigen. Außerdem hat man "danach" noch genügend Zeit, um die ein oder andere Entscheidung nochmal zu überdenken bzw zu diskutieren (was ja gerade beim Thema Boden durchaus nötig sein kann). Außerdem macht es wirklich einen Unterschied, ob man etwas im "Katalog" sieht oder "live" vor Augen hat (hier kann man auch bei verschiedenen Lichtverhältnissen einen besseren Eindruck bekommen). Wir haben das Angebot der Vorbemusterung dankend angenommen und können es allen zukünftigen Bauherren wirklich empfehlen.
von Hans Böhm
9. Dezember 2011, 06:39
Hallo Herr Tziopanos,

mit einem Ausstattngskatalog hatten wir schlechte Erfahrungen gemacht, da ein Foto und ein Orginal nicht zu vergleichen ist.
Aus dieser Erfahrung heraus entstand dann das Thema "Vorbemusterung".
D.h. einige Wochen vor der Hauptbemusterung kann ein Vorbemusterungs-Termin in unseren Ausstattungszentren
vereinbart werden. Bei diesem Termin werden Ihnen fast alle Materialien gezeigt ohne sich
gleich entscheiden zu müssen. Die Entscheidungen beim Hauptbemusterungstermin fallen dann leichter.
von Niko Tziopanos
27. November 2011, 13:59
Thema Ausstattng...

Ich denke es wäre sehr hilfreich, würde es ein Ausstattngskatalog geben, der schon im Vorfeld einen Groben Überblick über das Sortiment und die Möglichkeiten bei Schwörer verschafft. Viele Dinge erfordern aufgrund von Lieferzeiten eine frühzeitige Planung. Und man möchte ja nicht erst bei der Bemustung wie der Ochs vorm Berg stehen. Wie sieht es Beispielsweise mit alternativen Bodenbelägen wie Pandomo aus? Bietet Schwörer das an? Wenn nicht, gibt es Erfahrungen mit Dienstleistern? Auch eine Übersicht über Parkettböden wäre sinnvoll. Ist ein entsprechenden Parkett nicht in der Auswahl, haben einige Anbieter aber Lieferzeiten bis zu 6 Monaten... Das sollte man also vorher wissen.

Beste Grüße,
Niko Tziopanos
von Hans Böhm
30. März 2011, 10:53
Hallo Frau Fink,
es gibt auch Spannprofile
anbei die Adresse:
Koll Innendekor
Durlacher Str. 18
68775 Ketsch
Tel. 0 62 02 - 61893
Vielleicht können Sie bei dieser Firma etwas Brauchbares finden.
von Kristina Fink
17. März 2011, 21:41
Thema Verschattung der Fenster

Hallo Herr Böhm,
vielen Dank für die Information.
Das Klemmsystem wird am Rahmen in das Fenster eingeklemmt, deshalb kann ich die Aussage "der Druckpunkt ja nur auf die Glasseite übertragen" aus Laiensicht nicht nachvollziehen. Worauf müssen wir bei dem System achten? Gibt es ein System, das von Schwörer bereits erfolgreich getestet wurde? z. B. in einem Musterhaus?
Viele Grüße
Kristina Fink
« 1 2 3 »

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht
Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LETZTE BEITRÄGE ÜBER TIPPS
ALLE BEITRÄGE AUS Tipps
BELIEBTESTE BEITRÄGE
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
HAUSBAU-KATEGORIEN